[ - Collapse All ]
Coup  

Coup [ku:] der; -s, -s <gr.-lat.-vulgärlat.-fr.; »Faustschlag; Ohrfeige«>: überraschend durchgeführte, verwegen-erfolgreiche Unternehmung
Coup  

Coup [ku:], der; -s, -s [frz. coup, über das Vlat. zu lat. colaphus = Faustschlag, Ohrfeige < griech. kólaphos]: [frech u.] kühn angelegtes, erfolgreiches Unternehmen: der Einbruch in das Juweliergeschäft war sein letzter großer C.; einen C. [gegen jmdn., etw.] starten, landen.
Coup  

Coup [ku:], der; -s, -s <franz.> (Schlag; [Hand]streich)
Coup  

Aktion, Feldzug, Husarenstück, Kampagne, Maßnahme, Meisterstück, Schlag, Schritt, Unterfangen, Unternehmen, Unternehmung, Versuch, Vorhaben; (bildungsspr.): Operation; (bes. Milit.): Handstreich.
[Coup]
[Coups]
Coup  

Coup [ku:], der; -s, -s [frz. coup, über das Vlat. zu lat. colaphus = Faustschlag, Ohrfeige < griech. kólaphos]: [frech u.] kühn angelegtes, erfolgreiches Unternehmen: der Einbruch in das Juweliergeschäft war sein letzter großer C.; einen C. [gegen jmdn., etw.] starten, landen.
Coup  

[ku:], der; -s, -s [frz. coup, über das Vlat. zu lat. colaphus= Faustschlag, Ohrfeige [ griech. k¨®laphos]: [frech u.] kühn angelegtes, erfolgreiches Unternehmen: der Einbruch in das Juweliergeschäft war sein letzter großer C.; einen C. [gegen jmdn., etw.] starten, landen.
Coup  

Coup, gelungener Streich, Streich, Ulk
[gelungener Streich, Streich, Ulk]
Coup  

n.
<[ku:] m. 6> Schlag, Hieb; Kniff, Kunstgriff; überraschendes Vorgehen; ~ d'Etat [-de'ta] Staatsstreich; einen ~ ausführen, machen, planen; ein erfolgreicher, großer ~ [frz., „Schlag, Stoߓ]
[Coup]
[Coups]