[ - Collapse All ]
düpieren  

dü|pie|ren <fr.>: täuschen, überlisten, zum Narren halten
düpieren  

|pie|ren <sw. V.; hat> [frz. duper = narren, täuschen, zu: dupe = Narr, Tropf] (geh.): täuschen, überlisten, zum Narren halten: der angebliche Vertreter hat mehrere Geschäftsleute düpiert; sich düpiert fühlen.
düpieren  

dü|pie|ren <franz.> (täuschen, überlisten)
düpieren  

|pie|ren <sw. V.; hat> [frz. duper = narren, täuschen, zu: dupe = Narr, Tropf] (geh.): täuschen, überlisten, zum Narren halten: der angebliche Vertreter hat mehrere Geschäftsleute düpiert; sich düpiert fühlen.
düpieren  

[sw.V.; hat] [frz. duper= narren, täuschen, zu: dupe= Narr, Tropf] (geh.): täuschen, überlisten, zum Narren halten: der angebliche Vertreter hat mehrere Geschäftsleute düpiert; sich düpiert fühlen.
düpieren  

düpieren, derblecken (bayr.), irreführen, irreleiten, reinlegen, täuschen, verarschen (derb), veräppeln (umgangssprachlich)
[derblecken, irreführen, irreleiten, reinlegen, täuschen, verarschen, veräppeln]
düpieren  

v.
<V.t.; hat; geh.> täuschen, übertölpeln, zum Besten haben, foppen [<frz. duper „hintergehen, betrügen“]
[dü'pie·ren]
[düpiere, düpierst, düpiert, düpieren, düpierte, düpiertest, düpierten, düpiertet, düpierest, düpieret, düpier, düpiert, düpierend]