[ - Collapse All ]
dabeihaben  

da|bei|ha|ben <unr. V.; hat> (ugs.):

1. bei sich haben: ich brachte ihn zur Bahn, weil er keinen Schirm dabeihatte.


2.an etw. teilnehmen lassen: sie wollten ihn nicht d.
dabeihaben  

da|bei|ha|ben (ugs. für bei sich haben; teilnehmen lassen); ..., weil er nichts dabeihatte; sie wollten ihn gern dabeihaben
dabeihaben  

da|bei|ha|ben <unr. V.; hat> (ugs.):

1. bei sich haben: ich brachte ihn zur Bahn, weil er keinen Schirm dabeihatte.


2.an etw. teilnehmen lassen: sie wollten ihn nicht d.
dabeihaben  

[unr.V.; hat] (ugs.): 1. bei sich haben: ich brachte ihn zur Bahn, weil er keinen Schirm dabeihatte. 2. an etw. teilnehmen lassen: sie wollten ihn nicht d.
dabeihaben  

v.
<V.t. 159; hat; umg.> mit sich führen, bei sich haben; mitmachen, teilnehmen lassen; wir wollen ihn bei der Feier nicht ~; seinen Hund ~
[da'bei|ha·ben]
[habe dabei, hast dabei, hat dabei, haben dabei, habt dabei, hatte dabei, hattest dabei, hatten dabei, hattet dabei, habest dabei, habet dabei, hätte dabei, hättest dabei, hätten dabei, hättet dabei, hab dabei, dabeigehabt, dabeihabend, dabeizuhaben]