[ - Collapse All ]
dafür  

da|für <Adv.> [mhd. dā(r)vür, ahd. dār(a) furi]:

1.für diesen Zweck, für dieses Ziel: er hat d. viel Geld ausgegeben.


2.hinsichtlich dieser Sache, im Hinblick darauf: d. habe ich kein Verständnis; d. (wenn man bedenkt), dass sie erst ein Jahr hier ist, spricht sie die Sprache schon sehr gut; er behauptete, d. nichts zu können (ugs.; keine Schuld daran zu haben).


3.zugunsten dieser Sache: das ist noch kein Beweis d.; alles spricht d., dass er es war; die Mehrheit ist d. (bejaht es, stimmt zu).


4.a) als Gegenleistung, Entschädigung: was gab er dir d.?; er möchte sich d. bedanken; er hat 10 Euro d. bezahlt;

b)stattdessen, als Ausgleich: heute hat sie keine Zeit, d. will sie morgen kommen; er arbeitet langsam, d. aber gründlich.



5.für, als etwas Bestimmtes, Genanntes [geltend]: der Stein ist kein Rubin, aber man könnte ihn d. halten, ansehen.


6.(ugs.) dagegen, als Gegenmittel: die Tabletten sind gerade d. sehr gut.


7.(nordd.) in bestimmten Verwendungen in getrennter Stellung: da bin ich nicht für.
dafür  

da|für [ auch 'da:...]; das Auto ist gebraucht, dafür aber billig; ich kann nicht dafür sein (kann nicht zustimmen)
dafür  


1. für diesen Zweck, für dieses Ziel, hierfür, hierzu, zu diesem Zweck; (bildungsspr.): ad hoc.

2. da, hinsichtlich dieser Sache, in Hinblick darauf, was das betrifft, in diesem Punkt, diesbezüglich.

3. zum Vorteil/zugunsten dieser Sache.

4. als Ausgleich/Ersatz, als Gegenleistung/Entschädigung, anstatt, anstelle, dagegen, ersatzweise, im Austausch, im Gegenzug, stattdessen, stellvertretend.

[dafür]
[dafuer]
dafür  

da|für <Adv.> [mhd. dā(r)vür, ahd. dār(a) furi]:

1.für diesen Zweck, für dieses Ziel: er hat d. viel Geld ausgegeben.


2.hinsichtlich dieser Sache, im Hinblick darauf: d. habe ich kein Verständnis; d. (wenn man bedenkt), dass sie erst ein Jahr hier ist, spricht sie die Sprache schon sehr gut; er behauptete, d. nichts zu können (ugs.; keine Schuld daran zu haben).


3.zugunsten dieser Sache: das ist noch kein Beweis d.; alles spricht d., dass er es war; die Mehrheit ist d. (bejaht es, stimmt zu).


4.
a) als Gegenleistung, Entschädigung: was gab er dir d.?; er möchte sich d. bedanken; er hat 10 Euro d. bezahlt;

b)stattdessen, als Ausgleich: heute hat sie keine Zeit, d. will sie morgen kommen; er arbeitet langsam, d. aber gründlich.



5.für, als etwas Bestimmtes, Genanntes [geltend]: der Stein ist kein Rubin, aber man könnte ihn d. halten, ansehen.


6.(ugs.) dagegen, als Gegenmittel: die Tabletten sind gerade d. sehr gut.


7.(nordd.) in bestimmten Verwendungen in getrennter Stellung: da bin ich nicht für.
dafür  

Adv. [mhd. da(r)vür, ahd. dar(a) furi]: 1. für diesen Zweck, für dieses Ziel: er hat d. viel Geld ausgegeben. 2. hinsichtlich dieser Sache, im Hinblick darauf: d. habe ich kein Verständnis; d. (wenn man bedenkt), dass er erst ein Jahr hier ist, spricht er die Sprache schon sehr gut; er behauptete, nichts d. zu können (ugs.; keine Schuld daran zu haben). 3. zugunsten dieser Sache: das ist noch kein Beweis d.; alles spricht d., dass er es war; die Mehrheit ist d. (bejaht es, stimmt zu). 4. a) als Gegenleistung, Entschädigung: was gab er dir d.?; er möchte sich d. bedanken; er hat 10 Mark d. bezahlt; b) stattdessen, als Ausgleich: heute hat er keine Zeit, d. will er morgen kommen; er arbeitet langsam, d. aber gründlich. 5. für, als etwas Bestimmtes, Genanntes [geltend]: der Stein ist kein Rubin, aber man könnte ihn d. halten, ansehen. 6. (ugs.) dagegen, als Gegenmittel: die Tabletten sind gerade d. sehr gut. 7. (nordd.) in bestimmten Verwendungen in getrennter Stellung: da bin ich nicht für.
dafür  

dafür, dazu, hierfür, zu diesem Zweck
[dazu, hierfür, zu diesem Zweck]
dafür  

adv.
<Adv.; Betonung ['--], wenn mit bes. Nachdruck auf etwas hingewiesen wird> für dieses, stattdessen, als Ersatz, Entgelt od. im Tausch für etwas; zugunsten von, für etwas, für eine Sache; für diesen Umstand; ~! (bei Abstimmungen); und dies ist nun der Dank ~! <iron.>; ~ bekommt man nichts; er ist ~ bestraft worden, daß er …; ~ gibt es kein Mittel; das Kind kann nichts ~ <umg.> hat keine Schuld daran; ~ sein zustimmen, einverstanden sein, einer bestimmten Ansicht sein; wer ist ~? wer stimmt zu?; er ist ~, dass wir umziehen; ich werde ~ sorgen; alles spricht ~, dass es sich so zugetragen hat; er beherrscht die französische Sprache nur schlecht, ~ aber die englische um so besser
[da'für]

adv.
(bei Abstimmungen)
[dafür!]