[ - Collapse All ]
dafürkönnen  

da|für|kön|nen <unr. V.; hat>: in der Wendung etwas d. (ugs.; Schuld daran haben): er leugnete strikt, etwas dafürzukönnen.
dafürkönnen  

da|für|kön|nen <unr. V.; hat>: in der Wendung etwas d. (ugs.; Schuld daran haben): er leugnete strikt, etwas dafürzukönnen.
dafürkönnen  

[unr.V.; hat]: in der Wendung etwas d. (ugs.; Schuld daran haben): er leugnete strikt, etwas dafürzukönnen.
dafürkönnen  

v.
<auch> da'fürkön·nen <V. t. 171; hat; umg.> Schuld haben; ich kann nichts dafür ich habe keine Schuld daran;
[da'für|kön·nen,]
[kann dafür, kannst dafür, können dafür, könnt dafür, konnte dafür, konntest dafür, konnten dafür, konntet dafür, konnten, könne dafür, könnest dafür, könnet dafür, könnte dafür, könntest dafür, könnten dafür, könntet dafür, dafürgekonnt, dafürkönnend, dafürzukönnen]