[ - Collapse All ]
daherkommen  

da|her|kom|men <st. V.; ist>: herbei-, heran-, in jmds. Gesichtskreis kommen: sie kamen mit großen Schritten daher; er sah sie d.; wie kann man nur so schlampig d. (sich zeigen, sein); mit großem Anspruch d. (auftreten).
daherkommen  

sich aufführen, auftreten, sich benehmen, sich betragen, sich gebärden, sich geben, sich präsentieren, sich zeigen.
[daherkommen]
[komme daher, kommst daher, kommt daher, kommen daher, kam daher, kamst daher, kamen daher, kamt daher, kommest daher, kommet daher, käme daher, kämest daher, kämen daher, kämet daher, komm daher, dahergekommen, daherkommend, daherzukommen]
daherkommen  

da|her|kom|men <st. V.; ist>: herbei-, heran-, in jmds. Gesichtskreis kommen: sie kamen mit großen Schritten daher; er sah sie d.; wie kann man nur so schlampig d. (sich zeigen, sein); mit großem Anspruch d. (auftreten).
daherkommen  

[st.V.; ist]: herbei-, heran-, in jmds. Gesichtskreis kommen: sie kamen mit großen Schritten daher; er sah sie d.; Ü wie kann man nur so schlampig d. (sich zeigen, sein); mit großem Anspruch d. (auftreten).
daherkommen  

beinhalten, daherkommen (umgangssprachlich), einhergehen, einherkommen, implizieren (fachsprachlich), mit sich bringen, nach sich ziehen
[beinhalten, einhergehen, einherkommen, implizieren, mit sich bringen, nach sich ziehen]
daherkommen  

v.
<V.i. 170; ist> gemächlich kommen, hinzukommen
[da'her|kom·men]
[komme daher, kommst daher, kommt daher, kommen daher, kam daher, kamst daher, kamen daher, kamt daher, kommest daher, kommet daher, käme daher, kämest daher, kämen daher, kämet daher, komm daher, dahergekommen, daherkommend, daherzukommen]