[ - Collapse All ]
darüber  

da|rü|ber [mit bes. Nachdruck: 'da:...] <Adv.> [mhd. dār über, ahd. dār(a) ubere, dār(a) ubiri]:

1.a)über dieser Stelle, diesem Ort; über diesem Gegenstand: an der Wand stand ein Sofa, d. hing ein Spiegel; das Zimmer d. ist Wohnzimmer; sie trug ein Seidenkleid und d. einen leichten Mantel;

b)über diese Stelle, diesen Ort, über diesen Gegenstand: sie packte Wäsche in den Koffer, d. legte sie die Anzüge;

c)über diese Stelle, diesen Ort, über diesen Gegenstand hinweg: die Mauer war zu hoch, man konnte nicht d. sehen;

*d. hinaus (außerdem, überdies): es gab d. hinaus nicht viel Neues zu berichten.



2.a)über dieser Sache, Angelegenheit o. Ä.: die Aufgaben sind schwer, sie denkt immer noch d. nach;

b)über diese Sache, Angelegenheit; was diese Sache, Angelegenheit o. Ä. betrifft: d. müssen wir noch sprechen; er war sehr ungehalten d.; d. kann kein Zweifel bestehen; du brauchst dir keine Sorgen d. zu machen; das täuscht nicht darüber hinweg, dass ...; d. wollen wir noch einmal hinwegsehen; es war eine Beleidigung, aber sie war, zeigte sich d. erhaben.



3.über dieses Maß, diese Grenze o. Ä. hinaus: das Alter liegt bei dreißig Jahren und d.; der Preis beträgt fünfzig Euro oder etwas d.; es ist schon zehn Minuten d. (später).


4.a) währenddessen, dabei: die Sitzung hatte lange gedauert, es war d. Abend geworden; sie hatte gelesen und war d. eingeschlafen;

b)dabei u. aus diesem Grund: die Kinder waren so eifrig bei ihrem Spiel, dass sie d. vergaßen, rechtzeitig nach Hause zu gehen.

darüber  

da|r|ü|ber[hinweisend: 'da:...], ugs. drü|ber
- sie ist darüber sehr böse; darüber hinaus habe ich keine FragenGetrenntschreibung in Verbindung mit Verben, wenn der Hauptakzent auf dem Verb liegt:
- wir haben uns darüber gestrịtten
- wir müssen darüber redenZusammenschreibung in Verbindung mit Verben, wenn der Hauptakzent auf »darüber« liegt:
- mit der Hand darüberfahren
- sich darübermachen (ugs. für mit etw. beginnen)
- die Vorwürfe stören uns nicht, weil wir darüberstehen (darüber erhaben sind)Gelegentlich sind unterschiedliche Betonungen möglich:
- wir haben ein Brett darübergelegt, aber du solltest das Brett darüber legen, nicht hierüber
- da steht ein Karton, pass auf, dass du nicht darüberfällst od. darüber fạ̈llstVgl. darüber hinaus
[drüber]
darüber  


1. oben, oberhalb, obendrüber; (ugs.): drüber.

2. davon, dazu, diesbezüglich, hiervon, hierüber.

3. bei alledem, dabei, unterdessen, währenddessen.

[darüber]
[darueber]
darüber  

da|rü|ber [mit bes. Nachdruck: 'da:...] <Adv.> [mhd. dār über, ahd. dār(a) ubere, dār(a) ubiri]:

1.
a)über dieser Stelle, diesem Ort; über diesem Gegenstand: an der Wand stand ein Sofa, d. hing ein Spiegel; das Zimmer d. ist Wohnzimmer; sie trug ein Seidenkleid und d. einen leichten Mantel;

b)über diese Stelle, diesen Ort, über diesen Gegenstand: sie packte Wäsche in den Koffer, d. legte sie die Anzüge;

c)über diese Stelle, diesen Ort, über diesen Gegenstand hinweg: die Mauer war zu hoch, man konnte nicht d. sehen;

*d. hinaus (außerdem, überdies): es gab d. hinaus nicht viel Neues zu berichten.



2.
a)über dieser Sache, Angelegenheit o. Ä.: die Aufgaben sind schwer, sie denkt immer noch d. nach;

b)über diese Sache, Angelegenheit; was diese Sache, Angelegenheit o. Ä. betrifft: d. müssen wir noch sprechen; er war sehr ungehalten d.; d. kann kein Zweifel bestehen; du brauchst dir keine Sorgen d. zu machen; das täuscht nicht darüber hinweg, dass ...; d. wollen wir noch einmal hinwegsehen; es war eine Beleidigung, aber sie war, zeigte sich d. erhaben.



3.über dieses Maß, diese Grenze o. Ä. hinaus: das Alter liegt bei dreißig Jahren und d.; der Preis beträgt fünfzig Euro oder etwas d.; es ist schon zehn Minuten d. (später).


4.
a) währenddessen, dabei: die Sitzung hatte lange gedauert, es war d. Abend geworden; sie hatte gelesen und war d. eingeschlafen;

b)dabei u. aus diesem Grund: die Kinder waren so eifrig bei ihrem Spiel, dass sie d. vergaßen, rechtzeitig nach Hause zu gehen.

darüber  

[mit bes. Nachdruck: 'da:...] Adv. [mhd. dar über, ahd. dar(a) ubere, dar(a) ubiri]: 1. a) über dieser Stelle, diesem Ort; über diesem Gegenstand: an der Wand stand ein Sofa, d. hing ein Spiegel; das Zimmer d. ist Wohnzimmer; sie trug ein Seidenkleid und d. einen leichten Mantel; b) über diese Stelle, diesen Ort, über diesen Gegenstand: sie packte Wäsche in den Koffer, d. legte sie die Anzüge; breite doch eine Plane d.; da noch etwas Staub auf dem Tisch lag, fuhr sie rasch mit der Hand, mit einem Tuch d.; er strich die Zeile durch und schrieb einen anderen Satz d.; in dem Zimmer standen viele Kartons, wir mussten d. steigen; Ü (ugs. abwertend): über diese Prostituierte sind schon viele Männer d. gestiegen (sie hat schon mit vielen Männern geschlechtlich verkehrt); c) über diese Stelle, diesen Ort, über diesen Gegenstand hinweg: die Mauer war zu hoch, man konnte nicht d. sehen; *d. hinaus (außerdem, überdies): es gab d. hinaus nicht viel Neues zu berichten. 2. a) über dieser Sache, Angelegenheit o.Ä.: die Aufgaben sind schwer, sie brütet immer noch d.; diese kleinlichen Vorwürfe stören ihn nicht, er steht d.; b) über diese Sache, Angelegenheit; was diese Sache, Angelegenheit o.Ä. betrifft: d. müssen wir noch sprechen; er war sehr ungehalten d.; d. kann kein Zweifel bestehen; du brauchst dir keine Sorgen d. zu machen; das täuscht nicht darüber hinweg, dass...; d. wollen wir noch einmal hinwegsehen; es war eine Beleidigung, aber sie war, zeigte sich d. erhaben; *sich d. machen (ugs.; diese Sache in Angriff nehmen, damit beginnen): die Sache eilt, mach dich bitte gleich darüber!; das Essen stand kaum auf dem Tisch, da machten sie sich schon darüber. 3. über dieses Maß, diese Grenze o.Ä. hinaus: das Alter liegt bei dreißig Jahren und d.; der Preis beträgt fünfzig Mark oder etwas d.; der Kostenvoranschlag ist annehmbar, die Konkurrenz wird mit ihrem Angebot sicher d. liegen; es ist schon zehn Minuten d. (später). 4. a) währenddessen, dabei: die Sitzung hatte lange gedauert, es war d. Abend geworden; sie hatte gelesen und war d. eingeschlafen; b) dabei u. aus diesem Grund: die Kinder waren so eifrig bei ihrem Spiel, dass sie d. vergaßen, rechtzeitig nach Hause zu gehen.
darüber  

adv.
dar'ü·ber <auch> da'rü·ber <a. ['---], wenn mit bes. Nachdruck auf etwas hingewiesen wird; Adv.>
1 <allg.; a. fig.> über dieses; er beschwert sich ~, dass …; ~ ließe sich diskutieren, reden, streiten, verschiedener Meinung sein; mehr konnte ich nicht ~ erfahren; ich freue mich sehr ~; er ist weit in der Welt herumgekommen, und ~ will er jetzt ein Buch schreiben; ~ müssen wir noch ausführlich sprechen; ich dachte, wir sind uns ~ einig?; ~ bin ich nicht unterrichtet; ~ hinaus möchte ich noch Folgendes bemerken außerdem; ich bin ~ hinaus <umg.> es interessiert, bekümmert mich nicht mehr, dieses Stadium habe ich überwunden, es entspricht meinen heutigen Einsichten nicht mehr; → a. drunter;
2 mehr; 20 € und keinen Pfennig ~!; ich erhielt 50 € und eine Kleinigkeit ~; das ist mein letztes Angebot, ~ kann ich nicht gehen mehr kann ich nicht bieten;
3 <örtlich> über diesen od. diesem, über dieses; ein kleines Haus mit einem flachen Dach ~; die Toreinfahrt ist für den Mieter ungünstig, denn das Zimmer ~ ist sehr kalt; in den beiden unteren Regalen steht die englische Literatur, ~ befindet sich die französische
4 <zeitlich> währenddessen; Jahre gingen ~ hin; er ist ~ gestorben; sie erzählte und erzählte, und ~ verging die Zeit; er kam mit seinen Untersuchungen nie zu einem Ende, er ist alt ~ geworden
[dar'über,]