[ - Collapse All ]
daran  

da|rạn <Adv.> [mhd. dāran(e), ahd. dār(a) ana]:

1.a)an dieser Stelle, an diesem Ort; an diesem Gegenstand: es klebt, hängt etwas d.; lass mich mal d. riechen; kommen wir noch einmal d. vorbei?;

b)an diese Stelle, an diesen Ort, an diesen Gegenstand: du darfst dich nicht d. lehnen.



2.a)an dieser Sache, Angelegenheit o. Ä.: kein Wort ist d. wahr; er arbeitet schon lange d.; d. ist nicht zu rütteln; mir liegt [viel] d.; Sie werden viel Freude d. haben; d. erkenne ich ihn;

b)an diese Sache, Angelegenheit o. Ä.: er denkt jetzt nicht mehr d.; die Geschichte ist ihm peinlich, rühre lieber nicht d.; es wurde ein Film gezeigt und im Anschluss d. wurde diskutiert;

c)in dieser Hinsicht, hinsichtlich dieser Sache, Angelegenheit o. Ä.: es wird viel Kohle exportiert, denn das Land ist reich d.; wir haben keinen Bedarf mehr d.; d. wird sich nichts ändern;

d)durch diese Sache, Angelegenheit; aufgrund dieser Sache, Angelegenheit: ich wäre beinahe d. erstickt; er ist d. gestorben.

daran  

da|r|ạn[hinweisend: 'da:...],ugs. drạn
- es könnte etwas daran sein (ugs. für es könnte teilweise zutreffen)
- sie ist nahe daran gewesen, alles aufzugebenGetrenntschreibung auch in Verbindung mit Verben, wenn der Hauptakzent auf dem Verb liegt:
- daran dẹnken, glauben, hạlten, zweifeln, dass ...
- daran teilhaben, teilnehmen
- du wirst gut daran tun, dir das zu merken
- wir sollten lieber nicht daran rührenVgl. aber darạngeben, darạngehen, darạnhalten usw.
[dran]
daran  


1. hieran, dabei; (ugs.): dran.

2. hinsichtlich, im Hinblick darauf, in Bezug auf, in dieser Angelegenheit/Hinsicht/Sache.

[daran]
daran  

da|rạn <Adv.> [mhd. dāran(e), ahd. dār(a) ana]:

1.
a)an dieser Stelle, an diesem Ort; an diesem Gegenstand: es klebt, hängt etwas d.; lass mich mal d. riechen; kommen wir noch einmal d. vorbei?;

b)an diese Stelle, an diesen Ort, an diesen Gegenstand: du darfst dich nicht d. lehnen.



2.
a)an dieser Sache, Angelegenheit o. Ä.: kein Wort ist d. wahr; er arbeitet schon lange d.; d. ist nicht zu rütteln; mir liegt [viel] d.; Sie werden viel Freude d. haben; d. erkenne ich ihn;

b)an diese Sache, Angelegenheit o. Ä.: er denkt jetzt nicht mehr d.; die Geschichte ist ihm peinlich, rühre lieber nicht d.; es wurde ein Film gezeigt und im Anschluss d. wurde diskutiert;

c)in dieser Hinsicht, hinsichtlich dieser Sache, Angelegenheit o. Ä.: es wird viel Kohle exportiert, denn das Land ist reich d.; wir haben keinen Bedarf mehr d.; d. wird sich nichts ändern;

d)durch diese Sache, Angelegenheit; aufgrund dieser Sache, Angelegenheit: ich wäre beinahe d. erstickt; er ist d. gestorben.

daran  

Adv. [mhd. daran(e), ahd. dar(a) ana]: 1. a) an dieser Stelle, an diesem Ort; an diesem Gegenstand: es klebt, hängt etwas d.; lass mich mal d. riechen; kommen wir noch einmal d. vorbei?; b) an diese Stelle, an diesen Ort, an diesen Gegenstand: du darfst dich nicht d. lehnen. 2. a) an dieser Sache, Angelegenheit o.Ä.: kein Wort ist d. wahr; er arbeitet schon lange d.; d. ist nicht zu rütteln; mir liegt [viel] d.; Sie werden viel Freude d. haben; d. erkenne ich ihn; b) an diese Sache, Angelegenheit o.Ä.: er denkt jetzt nicht mehr d.; die Geschichte ist ihm peinlich, rühre lieber nicht d.; es wurde ein Film gezeigt und im Anschluss d. wurde diskutiert; c) in dieser Hinsicht, hinsichtlich dieser Sache, Angelegenheit o.Ä.: es wird viel Kohle exportiert, denn das Land ist reich d.; wir haben keinen Bedarf mehr d.; d. wird sich nichts ändern; d) durch diese Sache, Angelegenheit; aufgrund dieser Sache, Angelegenheit: ich wäre beinahe d. erstickt; er ist d. gestorben.
daran  

adv.
<auch> da'ran <Betonung ['--], wenn mit bes. Nachdruck auf etwas hingewiesen wird>
1 <allg.; a. fig.> an dieses, an diesem; ~ kann keiner mehr etwas ändern; ~ bin ich nicht beteiligt; ich muss immer ~ denken; ~ erkennt man, dass…; er wird ~ glauben müssen <umg.> er wird gezwungen werden, er wird sterben; sein: er ist gut, schlecht ~ <umg.; fig.> es geht ihm gut, schlecht; mit jmdm. gut, schlecht ~ sein <umg.> sich gut, schlecht mit jmdm. verstehen; ich weiß immer noch nicht, wie ich mit ihr ~ bin <umg.; fig.> was ich von ihr halten soll; man weiß nicht recht, wie man ~ ist <umg.> was man davon halten, denken soll; da sind wir aber schön ~! <umg.; iron.> da sind wir in eine unangenehme Lage gekommen; es ist nichts ~ <umg.> es ist völlig belanglos, es ist nicht wahr (was behauptet wird); es ist etwas Wahres ~ an dem, was behauptet wird; du hast recht ~ getan; ich zweifle ~, dass er …
2 <örtlich> dicht ~ daneben; ein Hut mit einer Feder ~; komm nicht ~! berühre es nicht; zunächst kommt man an Feldern und Wiesen vorbei, ~ schließt sich gleich der Wald an
3 <zeitlich> im Begriff; er war nahe ~ zu sterben; das Kerzenlicht ist nahe ~ auszugehen
4 <Reihenfolge; meist umg.: dran> ~ sein an der Reihe sein; jetzt bin ich aber endlich ~!; du musst warten, bis du ~ bist; wer ist jetzt ~?
[dar'an,]