[ - Collapse All ]
darreichen  

dar|rei|chen <sw. V.; hat> (geh.):
a) anbietend hinhalten, hinreichen: man reichte ihm einen Becher Wein dar; er wies die dargereichte Hand (Angebot zur Versöhnung) zurück;

b)als Geschenk geben, überreichen: den Gästen wurden zum Abschied Gaben dargereicht.
darreichen  

dar|rei|chen (geh.)
darreichen  

anbieten, auftischen, bereitstellen, geben, hinhalten, hinreichen, hinüberreichen, servieren, überreichen, vorsetzen; (geh.): aufwarten mit, darbieten, hinreichen, kredenzen, reichen; (bildungsspr.): offerieren.
[darreichen]
[reiche dar, reichst dar, reicht dar, reichen dar, reichte dar, reichtest dar, reichten dar, reichtet dar, reichest dar, reichet dar, reich dar, dargereicht, darreichend, darzureichen]
darreichen  

dar|rei|chen <sw. V.; hat> (geh.):
a) anbietend hinhalten, hinreichen: man reichte ihm einen Becher Wein dar; er wies die dargereichte Hand (Angebot zur Versöhnung) zurück;

b)als Geschenk geben, überreichen: den Gästen wurden zum Abschied Gaben dargereicht.
darreichen  

[sw.V.; hat] (geh.): a) anbietend hinhalten, hinreichen: man reichte ihm einen Becher Wein dar; Ü er wies die dargereichte Hand (Angebot zur Versöhnung) zurück; b) als Geschenk geben, überreichen: den Gästen wurden zum Abschied Gaben dargereicht.
darreichen  

v.
<V.t.; hat> anbieten, geben (Arznei, Speisen)
['dar|rei·chen]
[reiche dar, reichst dar, reicht dar, reichen dar, reichte dar, reichtest dar, reichten dar, reichtet dar, reichest dar, reichet dar, reich dar, dargereicht, darreichend, darzureichen]