[ - Collapse All ]
Daviscup  

Da|vis|cup, auch: Da|vis-Cup ['deɪvɪskap] u. Da|vis|po|kal, auch: Da|vis-Po|kal der; -s <nach dem amerik. Stifter D. F. Davis, 1879-1945>:

1.im Tennissport bei internationalen Mannschaftswettbewerben vergebener Wanderpokal.


2.internationaler Wettbewerb, bei dem die siegreiche Mannschaft den Daviscup (1) gewinnt
Daviscup  

Da|vis|cup, Da|vis-Cup ['deɪvɪs...], der; -s, Da|vis|po|kal, Da|vis-Po|kal, der; -[e]s [nach dem Stifter, dem amerik. Diplomaten u. Tennisspieler D. F. Davis (1879-1945)]:

1.(um 1900 gestifteter) bedeutendster im Tennissport bei internationalen Mannschaftswettbewerben vergebener Wanderpokal.


2. internationaler Mannschaftswettbewerb im Tennissport, bei dem die siegreiche Mannschaft den Daviscup (1) gewinnt: leider hat die Mannschaft bereits in der ersten Runde des -s verloren.

[Davis-Cup]
Daviscup  

Da|vis|cup, Da|vis-Cup ['deɪvɪs...], der; -s, Da|vis|po|kal, Da|vis-Po|kal, der; -[e]s [nach dem Stifter, dem amerik. Diplomaten u. Tennisspieler D. F. Davis (1879-1945)]:

1.(um 1900 gestifteter) bedeutendster im Tennissport bei internationalen Mannschaftswettbewerben vergebener Wanderpokal.


2. internationaler Mannschaftswettbewerb im Tennissport, bei dem die siegreiche Mannschaft den Daviscup (1) gewinnt: leider hat die Mannschaft bereits in der ersten Runde des -s verloren.

[Davis-Cup]
Daviscup  

['...], der; -s, Davispokal, der; -[e]s [nach dem Stifter, dem amerik. Diplomaten u. Tennisspieler D.F. Davis (18791945)]: 1. (um 1900 gestifteter) bedeutendster im Tennissport bei internationalen Mannschaftswettbewerben vergebener Wanderpokal. 2. internationaler Mannschaftswettbewerb im Tennissport, bei dem die siegreiche Mannschaft den Daviscup (1) gewinnt: leider hat die Mannschaft bereits in der ersten Runde des -s verloren.