[ - Collapse All ]
davor  

da|vor [mit bes. Nachdruck: 'da:...] <Adv.> [mhd. dā vor, ahd. dār(a) furi]:

1.a)vor diesem Gegenstand, Ort o. Ä.: ein Haus mit einem Garten d.;

b)vor diesen Gegenstand, Ort o. Ä.: ich würde den Stuhl d. stellen, nicht daneben.



2.[unmittelbar] vor diesem Zeitpunkt, vorher: das Spiel beginnt um 16 Uhr, d. spielen noch zwei Jugendmannschaften.


3.vor dieser Sache, Angelegenheit, im Hinblick darauf: wir haben ihn d. gewarnt; er hat keinen Respekt d.; er hat Angst d., erwischt zu werden.


4.(bes. nordd.) in bestimmten Verwendungen in getrennter Stellung: da habe ich keine Angst vor.
davor  

da|vor [ auch 'da:...]; ich fürchte mich davor; davor war alles gut; einen Vorhang davorhängen, aber sie hat den Vorhang davor gehängt, nicht hiervor
davor  

bis dahin, erst einmal, früher, im Vorfeld, vorher, zuerst, zunächst, zuvor; (bes. österr.): im Vorhinein; (geh.): vordem.
[davor]
davor  

da|vor [mit bes. Nachdruck: 'da:...] <Adv.> [mhd. dā vor, ahd. dār(a) furi]:

1.
a)vor diesem Gegenstand, Ort o. Ä.: ein Haus mit einem Garten d.;

b)vor diesen Gegenstand, Ort o. Ä.: ich würde den Stuhl d. stellen, nicht daneben.



2.[unmittelbar] vor diesem Zeitpunkt, vorher: das Spiel beginnt um 16 Uhr, d. spielen noch zwei Jugendmannschaften.


3.vor dieser Sache, Angelegenheit, im Hinblick darauf: wir haben ihn d. gewarnt; er hat keinen Respekt d.; er hat Angst d., erwischt zu werden.


4.(bes. nordd.) in bestimmten Verwendungen in getrennter Stellung: da habe ich keine Angst vor.
davor  

[mit bes. Nachdruck: 'da:...] Adv. [mhd. da vor, ahd. dar(a) furi]: 1. a) vor diesem Gegenstand, Ort o.Ä.: ein Haus mit einem Garten d.; sie sah die Hütte und den Hund, der d. lag; sie erkannte die Frau, die d. saß; er beobachtete den Mann, der d. stand; b) vor diesen Gegenstand, Ort o.Ä.: ich würde den Stuhl d. stellen, nicht daneben; er hat die Hand d. gehalten; er öffnete die Tür und legte die Matte, setzte den Kasten, stellte den Eimer d.; der Hund lief zur Tür und legte sich, setzte sich d.; er hatte den Riegel nicht d. geschoben; der Mond ist nicht zu sehen, weil sich eine Wolke d. geschoben hat. 2. [unmittelbar] vor diesem Zeitpunkt, vorher: das Spiel beginnt um 16 Uhr, d. spielen noch zwei Jugendmannschaften; entweder hat sie ihr Examen schon gemacht, oder sie steht kurz d. 3. vor dieser Sache, Angelegenheit, im Hinblick darauf: wir haben ihn d. gewarnt; er hat keinen Respekt d.; er hat Angst d., erwischt zu werden. 4. (bes. nordd.) in bestimmten Verwendungen in getrennter Stellung: da habe ich keine Angst vor.
davor  

adv.
<a. ['--], wenn mit bes. Nachdruck auf etwas hingewiesen wird; Adv.> vor diesem; ich habe Angst, Ekel, Furcht ~; hüte dich ~!; er hat mich ~ gewarnt; <örtlich> ein Haus mit einem Baum ~; <zeitlich> fünf Minuten ~ musste ich feststellen …
[da'vor]