[ - Collapse All ]
dazwischenfahren  

da|zwị|schen|fah|ren <st. V.; ist>:

1. Ordnung schaffend heftig in etw. eingreifen: als die Kinder sich zu streiten begannen, fuhr er dazwischen.


2.jmdn. in seiner Rede durch einen Einwand o. Ä. mit Heftigkeit unterbrechen: »Das ist eine Lüge«, fuhr er dazwischen.
dazwischenfahren  

da|zwị|schen|fah|ren (sich in etwas einmischen, Ordnung schaffen); du musst mal ordentlich dazwischenfahren
dazwischenfahren  


1. das Wort abschneiden, dazwischenrufen, hineinreden, ins Wort fallen, nicht ausreden/aussprechen lassen, stören, unterbrechen; (ugs.): dazwischenfunken, dreinfahren, über den Mund fahren; (derb): übers Maul fahren; (veraltet): interpellieren.

2. bereinigen, dazwischentreten, durchgreifen, eingreifen, ein Machtwort sprechen, sich einmengen, sich einmischen, sich einschalten, einschreiten, klären, mit der Faust auf den Tisch hauen/schlagen; Ordnung schaffen, schlichten, vermitteln; (bildungsspr.): intervenieren; (ugs.): dreinreden, in Ordnung bringen; (abwertend): hineinreden; (geh. veraltend): dareinreden.

[dazwischenfahren]
dazwischenfahren  

da|zwị|schen|fah|ren <st. V.; ist>:

1. Ordnung schaffend heftig in etw. eingreifen: als die Kinder sich zu streiten begannen, fuhr er dazwischen.


2.jmdn. in seiner Rede durch einen Einwand o. Ä. mit Heftigkeit unterbrechen: »Das ist eine Lüge«, fuhr er dazwischen.
dazwischenfahren  

[st.V.; ist]: 1. Ordnung schaffend heftig in etw. eingreifen: als die Kinder sich zu streiten begannen, fuhr er dazwischen. 2. jmdn. in seiner Rede durch einen Einwand o.Ä. mit Heftigkeit unterbrechen: ?Das ist eine Lüge?, fuhr er dazwischen.
dazwischenfahren  

v.
<V.i. 130; ist> sich energisch in etwas einmischen; jmdm. heftig ins Wort fallen
[da'zwi·schen|fah·ren]
[fahre dazwischen, fährst dazwischen, fährt dazwischen, fahren dazwischen, fahrt dazwischen, fuhr dazwischen, fuhrst dazwischen, fuhren dazwischen, fuhrt dazwischen, fahrest dazwischen, fahret dazwischen, führe dazwischen, führest dazwischen, führen dazwischen, führet dazwischen, fahr dazwischen, dazwischengefahren, dazwischenfahrend, dazwischenzufahren]