[ - Collapse All ]
defilieren  

de|fi|lie|ren: parademäßig an jmdm. vorüberziehen
defilieren  

de|fi|lie|ren <sw. V.; ist/hat> [frz. défiler, zu: fil = Faden < lat. filum, also eigtl.="abrollen" wie ein Faden]: parademäßig od. feierlich an jmdm., bes. an einer hochgestellten Persönlichkeit, vorbeiziehen: die Soldaten defilierten vor der Ehrenloge der Königin.
defilieren  

de|fi|lie|ren (parademäßig od. feierlich vorbeiziehen)
defilieren  

de|fi|lie|ren <sw. V.; ist/hat> [frz. défiler, zu: fil = Faden < lat. filum, also eigtl.="abrollen" wie ein Faden]: parademäßig od. feierlich an jmdm., bes. an einer hochgestellten Persönlichkeit, vorbeiziehen: die Soldaten defilierten vor der Ehrenloge der Königin.
defilieren  

[sw.V.; ist/hat] [frz. d¨¦filer, zu: fil= Faden [ lat. filum, also eigtl. = abrollen wie ein Faden]: parademäßig od. feierlich an jmdm., bes. an einer hochgestellten Persönlichkeit, vorbeiziehen: die Soldaten defilierten vor der Ehrenloge der Königin.
defilieren  

defilieren, eine Parade abhalten, feierlich vorbeimarschieren, paradieren, vorbeigehen
[eine Parade abhalten, feierlich vorbeimarschieren, paradieren, vorbeigehen]
defilieren  

n.
<V.i.; hat/ist> einen Engpass durchziehen; <Mil.> vorbeimarschieren [<frz. défiler]
[de·fi'lie·ren]
[defilierens, defiliere, defilierst, defiliert, defilieren, defilierte, defiliertest, defilierten, defiliertet, defilierest, defilieret, defilier, defiliert, defilierend]