[ - Collapse All ]
defizient  

De|fi|zi|ẹnt der; -en, -en:

1.(veraltet) Dienstunfähiger.


2.(bes. südd. u. österr.) durch Alter od. Krankheit geschwächter katholischer Geistlicher
de|fi|zi|ẹnt <lat.>: unvollständig (z. B. ohne Vokalzeichen; von Schriftsystemen)
defizient  

de|fi|zi|ẹnt <Adj.> [lat. deficiens (Gen.: deficientis), 1. Part. von deficere, ↑ Defizit ]: unvollständig, unzulänglich.
Defizient  

De|fi|zi|ẹnt, der; -en, -en <lat.> (veraltet für Dienstunfähiger)
defizient  

de|fi|zi|ẹnt <Adj.> [lat. deficiens (Gen.: deficientis), 1. Part. von deficere, ↑ Defizit]: unvollständig, unzulänglich.
defizient  

Adj. [lat. deficiens (Gen.: deficientis), 1.Part. von deficere, Defizit]: unvollständig, unzulänglich.
defizient  

n.
<m. 16; veraltet> Dienstuntauglicher [<lat. deficiens „ermattend, schwach werdend“]
[De·fi·zi'ent]
[Defizienten, Defizienter, Defiziente, Defizientes, Defizientem, Defizienterer, Defizientere, Defizienteres, Defizienteren, Defizienterem, Defizientster, Defizientste, Defizientstes, Defizientsten, Defizientstem]n.
<Adj.; -er, am -esten> unvollständig, unvollkommen [<frz. déficient „ungenügend entwickelt, schwächlich“]
[de·fi·zi'ent]
[defizienten, defizienter, defiziente, defizientes, defizientem, defizienterer, defizientere, defizienteres, defizienteren, defizienterem, defizientster, defizientste, defizientstes, defizientsten, defizientstem]