[ - Collapse All ]
Dehors  

De|hors [de'o:ɐ̯, de'o:ɐ̯s] die (Plural) <lat.-fr.>: äußerer Schein, gesellschaftlicher Anstand; meist in der Fügung die Dehors wahren: den Schein wahren
Dehors  

De|hors [de'o:ɐ̯(s)] <Pl.> [frz. dehors = Äußeres, zu: dehors (provenz. defors) = draußen, hinaus < spätlat. deforis="von" außen] (veraltend): äußerer Schein, gesellschaftlicher Anstand: die D. wahren.
Dehors  

De|hors [de'o:ɐ̯(s)] Plur. <franz.> (veraltend für äußerer Schein; gesellschaftlicher Anstand); die Dehors wahren
Dehors  

De|hors [de'o:ɐ̯(s)] <Pl.> [frz. dehors = Äußeres, zu: dehors (provenz. defors) = draußen, hinaus < spätlat. deforis="von" außen] (veraltend): äußerer Schein, gesellschaftlicher Anstand: die D. wahren.
Dehors  

[':()] [Pl.] [frz. dehors= Äußeres, zu: dehors (provenz. defors)= draußen, hinaus [ spätlat. deforis= von außen] (veraltend): äußerer Schein, gesellschaftlicher Anstand: die D. wahren.
Dehors  

n.
<[də'ɔ:r] n.; nur Pl.; veraltet> äußerer Schein, gesellschaftl. Anstand; <fast nur in der Wendung> die ~ wahren [frz., „draußen“]
[De·hors]