[ - Collapse All ]
dehydrieren  

de|hy|d|rie|ren: einer chemischen Verbindung Wasserstoff entziehen
dehydrieren  

de|hy|drie|ren <sw. V.> [1: aus lat. de- = von - weg u. ↑ hydrieren ]:

1.(Chemie) (einer chemischen Verbindung) Wasserstoff entziehen <hat>: dehydrierte Lebensmittel.


2.eine Dehydratation (2) erleiden; austrocknen (2) <ist>: alte Menschen trinken oft zu wenig und dehydrieren dann.
dehydrieren  

de|hy|d|rie|ren ([einer chem. Verbindung] Wasserstoff entziehen; Med. zu viel Flüssigkeit verlieren, austrocknen)
dehydrieren  

de|hy|drie|ren <sw. V.> [1: aus lat. de- = von - weg u. ↑ hydrieren]:

1.(Chemie) (einer chemischen Verbindung) Wasserstoff entziehen <hat>: dehydrierte Lebensmittel.


2.eine Dehydratation (2) erleiden; austrocknen (2) <ist>: alte Menschen trinken oft zu wenig und dehydrieren dann.
dehydrieren  

[sw.V.; hat] [aus lat. de-= von weg u. hydrieren] (Chemie): (einer chemischen Verbindung) Wasserstoff entziehen.
dehydrieren  

v.
<V.t.; hat> eine Dehydrierung durchführen; Ggs hydrieren, hydrogenieren [<lat. de- „von, weg, ent-“ + grch. hydor „Wasser“]

Die Buchstabenfolge de·hy·dr… kann in Fremdwörtern auch de·hyd·r… getrennt werden.
[de·hy'drie·ren]
[dehydriere, dehydrierst, dehydriert, dehydrieren, dehydrierte, dehydriertest, dehydrierten, dehydriertet, dehydrierest, dehydrieret, dehydrier, dehydriert, dehydrierend]