[ - Collapse All ]
Deichsel  

1Deich|sel: ↑ Dechsel .

2Deich|sel, die; -, -n [mhd. dīhsel, ahd. dīhsala, urspr. = Zugstange, verw. mit ↑ dehnen ]:

1.aus einer od. zwei Stangen bestehender Teil des Wagens, an den die Zugtiere gespannt werden u. der dem Ziehen u. Lenken des Wagens dient: die D. ist gebrochen; die Pferde an die D. spannen; einen Handwagen an der D. führen.


2.(derb) erigierter Penis.
Deichsel  

Deich|sel, die; -, -n (Wagenteil)

Deich|sel, die; -, -n (Nebenform von Dechsel)
Deichsel  

1Deich|sel: ↑ Dechsel.

2Deich|sel, die; -, -n [mhd. dīhsel, ahd. dīhsala, urspr. = Zugstange, verw. mit ↑ dehnen]:

1.aus einer od. zwei Stangen bestehender Teil des Wagens, an den die Zugtiere gespannt werden u. der dem Ziehen u. Lenken des Wagens dient: die D. ist gebrochen; die Pferde an die D. spannen; einen Handwagen an der D. führen.


2.(derb) erigierter Penis.
Deichsel  

n.
<[-ks-] f. 21> an der Vorderachse eines Wagens angebrachte Stange od. Doppelstange zum Ziehen u. Lenken od. zum Anschirren der Zugtiere [<ahd. dihsala <germ *þinhslo „Zugstange am Wagen“; zu idg. *tengh- „ziehen, spannen, dehnen“]
['Deich·sel]
[Deichseln]