[ - Collapse All ]
Dekompression  

De|kom|pres|si|on die; -, -en <lat.-nlat.>:

1.Druckabfall in einem technischen System.


2.[allmähliche] Druckentlastung für den Organismus nach längerem Aufenthalt in Überdruckräumen (z. B. Taucherglocken)
Dekompression  

De|kom|pres|si|on, die; -, -en [aus lat. de- = von - weg u. ↑ Kompression ] (Fachspr.):

1.Druckabfall in einem technischen System.


2.allmähliche Entlastung von hohem atmosphärischem Druck; Druckentlastung für den Organismus nach längerem Aufenthalt in Räumen mit Überdruck wie Taucherglocken o. Ä.
Dekompression  

De|kom|pres|si|on, die; -, -en <lat.> (Technik Druckabfall; Druckentlastung)
Dekompression  

De|kom|pres|si|on, die; -, -en [aus lat. de- = von - weg u. ↑ Kompression] (Fachspr.):

1.Druckabfall in einem technischen System.


2.allmähliche Entlastung von hohem atmosphärischem Druck; Druckentlastung für den Organismus nach längerem Aufenthalt in Räumen mit Überdruck wie Taucherglocken o. Ä.
Dekompression  

n.
<f. 20> Druckabfall, Druckentlastung [<lat. de- „weg von“ + Kompression]
[De·kom·pres·si'on]