[ - Collapse All ]
dekuvrieren  

de|ku|v|rie|ren: jmdn., etwas erkennbar machen, entlarven
dekuvrieren  

de|ku|vrie|ren <sw. V.; hat> [frz. découvrir = ab-, aufdecken < lat. discooperire="enthüllen] (bildungsspr.): jmds., einer Sache wahren Charakter, wahres Wesen erkennbar machen; entlarven: etw. als Mythos d.; jmdn. als Opportunisten, Lügner d.; dieses Missgeschick hat ihn, durch dieses Missgeschick hat er sich [als Hochstapler] dekuvriert.
dekuvrieren  

de|ku|v|rie|ren (geh. für entlarven)
dekuvrieren  

de|ku|vrie|ren <sw. V.; hat> [frz. découvrir = ab-, aufdecken < lat. discooperire="enthüllen] (bildungsspr.): jmds., einer Sache wahren Charakter, wahres Wesen erkennbar machen; entlarven: etw. als Mythos d.; jmdn. als Opportunisten, Lügner d.; dieses Missgeschick hat ihn, durch dieses Missgeschick hat er sich [als Hochstapler] dekuvriert.
dekuvrieren  

[sw.V.; hat] [frz. d¨¦couvrir= ab-, aufdecken [ lat. discooperire= enthüllen] (bildungsspr.): jmds., einer Sache wahren Charakter, wahres Wesen erkennbar machen; entlarven: etw. als Mythos d.; jmdn. als Opportunisten, Lügner d.; dieses Missgeschick hat ihn, durch dieses Missgeschick hat er sich [als Hochstapler] dekuvriert.
dekuvrieren  

v.
<auch> de·kuv'rie·ren <V.; hat; selten>
1 <V.t.> aufdecken; entlarven
2 <V. refl.> sich ~ sich zu erkennen geben, verraten; [<frz découvrir „aufdecken, enthüllen“]
[de·ku'vrie·ren,]
[dekuvriere, dekuvrierst, dekuvriert, dekuvrieren, dekuvrierte, dekuvriertest, dekuvrierten, dekuvriertet, dekuvrierest, dekuvrieret, dekuvrier, dekuvriert, dekuvrierend]