[ - Collapse All ]
Demütigung  

De||ti|gung, die; -, -en: tiefe Kränkung, Herabwürdigung: schwere -en erdulden, hinnehmen müssen.
Demütigung  

De|mü|ti|gung
Demütigung  

Blamage, Bloßstellung, Entwürdigung, Erniedrigung, Herabsetzung, Herabwürdigung, Kränkung, Schmach, Verletzung; (geh.): Schimpf, Schmähung, Verunglimpfung; (bildungsspr.): Desavouierung, Diffamierung, Diskreditierung, Diskriminierung, kaudinisches Joch; (veraltet): Humiliation; (Papierdt.): Verächtlichmachung.
[Demütigung]
[Demütigungen, Demuetigung, Demuetigungen]
Demütigung  

De||ti|gung, die; -, -en: tiefe Kränkung, Herabwürdigung: schwere -en erdulden, hinnehmen müssen.
Demütigung  

Demütigung, Erniedrigung
[Erniedrigung]
Demütigung  

n.
<f. 20> das Demütigen, demütigende Äußerung; jmdm. eine ~ antun, bereiten, zufügen; eine ~ einstecken <umg.> erleiden, hinnehmen, zugefügt bekommen;
['De·mü·ti·gung]
[Demütigungen]