[ - Collapse All ]
Demarche  

De|mar|che [de'mar∫(ə)] die; -, -n <fr.>: diplomatischer Schritt, mündlich vorgetragener diplomatischer Einspruch
Demarche  

De|mar|che [de'mar∫(ə)], die; -, -n [...∫n̩; frz. démarche, eigtl. = Schritt, zu: démarcher = einen Schritt tun, urspr. = mit den Füßen treten, zu: marcher, ↑ marschieren ] (Dipl.): [mündlich] vorgetragener diplomatischer Einspruch.
Demarche  

De|mạr|che [...∫(ə)], die; -, -n <franz.> (diplomatischer Schritt, mündlich vorgetragener diplomatischer Einspruch)
Demarche  

De|mar|che [de'mar∫(ə)], die; -, -n [...∫n̩; frz. démarche, eigtl. = Schritt, zu: démarcher = einen Schritt tun, urspr. = mit den Füßen treten, zu: marcher, ↑ marschieren] (Dipl.): [mündlich] vorgetragener diplomatischer Einspruch.
Demarche  

['()], die; -, -n [...; frz. d¨¦marche, eigtl.= Schritt, zu: d¨¦marcher= einen Schritt tun, urspr.= mit den Füßen treten, zu: marcher, marschieren] (Dipl.): [mündlich] vorgetragener diplomatischer Einspruch.
Demarche  

n.
<[-'marʃ] f. 19> diplomat. Schritt, polit. Vorgehen; eine ~ unternehmen (bei) [<frz. démarche „Schritt, Maßnahme“]
[De·marche]