[ - Collapse All ]
dementieren  

de|men|tie|ren <lat.-fr.>: eine Behauptung od. Nachricht offiziell berichtigen od. widerrufen
dementieren  

de|men|tie|ren <sw. V.; hat> [frz. démentir = hinfällig machen, älter: Lügen strafen, zu: mentir = lügen < lat. mentiri, zu: mens, ↑ 2mental ]: offiziell berichtigen od. widerrufen: eine Meldung, Nachricht scharf d.
dementieren  

de|men|tie|ren <lat.> (widerrufen; für unwahr erklären)
dementieren  

abrücken, abstreiten, als falsch/unrichtig bezeichnen, als unwahr/unzutreffend bezeichnen, anfechten, berichtigen, bestreiten, korrigieren, revidieren, richtigstellen, rückgängig machen, von sich weisen, widerrufen, zurücknehmen, zurückweisen, zurückziehen; (geh.): sich distanzieren, sich verwahren; (bildungsspr.): negieren, revozieren; (Papierdt.): in Abrede stellen.
[dementieren]
[dementiere, dementierst, dementiert, dementierte, dementiertest, dementierten, dementiertet, dementierest, dementieret, dementier, dementierend]
dementieren  

de|men|tie|ren <sw. V.; hat> [frz. démentir = hinfällig machen, älter: Lügen strafen, zu: mentir = lügen < lat. mentiri, zu: mens, ↑ 2mental]: offiziell berichtigen od. widerrufen: eine Meldung, Nachricht scharf d.
dementieren  

[sw.V.; hat] [frz. d¨¦mentir= hinfällig machen, älter: Lügen strafen, zu: mentir= lügen [ lat. mentiri, zu: mens, mental]: offiziell berichtigen od. widerrufen: eine Meldung, Nachricht scharf d.
dementieren  

v.
<V.t.; hat> leugnen, bestreiten, widerrufen; berichtigen; eine Nachricht ~ [<frz. démentir „Lügen strafen, dementieren, widerlegen, ableugnen“]
[de·men'tie·ren]
[dementiere, dementierst, dementiert, dementieren, dementierte, dementiertest, dementierten, dementiertet, dementierest, dementieret, dementier, dementiert, dementierend]