[ - Collapse All ]
demontieren  

de|mon|tie|ren: abbauen, zerlegen; auseinandernehmen
demontieren  

de|mon|tie|ren <sw. V.; hat> [wohl < frz. démonter, zu: monter, ↑ montieren ]:
a)(bes. Industrieanlagen) abbauen, abbrechen: Fabriken, Maschinen d.;

b)auseinandernehmen, zerlegen: ein Flugzeug d.;

c)abmontieren: Autoreifen d.;

d)stufen- od. gradweise zerstören, abbauen: Vorurteile, seinen Ruhm d.
demontieren  

de|mon|tie|ren
demontieren  

a) abbauen, abbrechen, auflösen, auseinandernehmen, zerlegen.

b) abmontieren, abnehmen, lösen, loslösen; (ugs.): abmachen.

c) zerstören.

[demontieren]
[demontiere, demontierst, demontiert, demontierte, demontiertest, demontierten, demontiertet, demontierest, demontieret, demontier, demontierend]
demontieren  

de|mon|tie|ren <sw. V.; hat> [wohl < frz. démonter, zu: monter, ↑ montieren]:
a)(bes. Industrieanlagen) abbauen, abbrechen: Fabriken, Maschinen d.;

b)auseinandernehmen, zerlegen: ein Flugzeug d.;

c)abmontieren: Autoreifen d.;

d)stufen- od. gradweise zerstören, abbauen: Vorurteile, seinen Ruhm d.
demontieren  

[sw.V.; hat] [wohl [ frz. d¨¦monter, zu: monter, montieren]: a) (bes. Industrieanlagen) abbauen, abbrechen: Fabriken, Maschinen d.; b) auseinander nehmen, zerlegen: ein Flugzeug d.; c) abmontieren: Autoreifen d.; d) stufen- od. gradweise zerstören, abbauen: Vorurteile, seinen Ruhm d.
demontieren  

demontieren, zerlegen
[zerlegen]
demontieren  

v.
<V.t.; hat; Tech.> in seine Bestandteile zerlegen; abbauen, abtragen; <fig.> eine Demontage betreiben; eine Person, eine Sache ~ [<frz. demonter „abbauen, auseinander nehmen“]
[de·mon'tie·ren]
[demontiere, demontierst, demontiert, demontieren, demontierte, demontiertest, demontierten, demontiertet, demontierest, demontieret, demontier, demontiert, demontierend]