[ - Collapse All ]
Denkzettel  

Dẹnk|zet|tel, der [mniederd. denksēd(d)el, -cēdel = Urkunde; Merkblatt; im 16. Jh. hängte man Schülern Zettel mit ihren Schulvergehen an]: exemplarische Strafe od. als Warnung angesehene unangenehme Erfahrung: jmdm. einen D. geben, verpassen; das ist mir ein D. fürs Leben.
Denkzettel  

Erinnerung, Strafe, Warnung; (bildungsspr.): Lektion.
[Denkzettel]
[Denkzettels, Denkzetteln]
Denkzettel  

Dẹnk|zet|tel, der [mniederd. denksēd(d)el, -cēdel = Urkunde; Merkblatt; im 16. Jh. hängte man Schülern Zettel mit ihren Schulvergehen an]: exemplarische Strafe od. als Warnung angesehene unangenehme Erfahrung: jmdm. einen D. geben, verpassen; das ist mir ein D. fürs Leben.
Denkzettel  

n.
<m. 5> Merkzettel; <fig.; umg.> fühlbare, handgreifl. Lehre, die man nicht so leicht vergessen kann; Strafe; einen ~ bekommen, erhalten <fig.; umg.>; jmdm einen ~ geben, verpassen <fig.; umg.>
['Denk·zet·tel]
[Denkzettels, Denkzetteln]