[ - Collapse All ]
Depositen  

De|po|si|ten: Plural von ↑ Depositum
Depositen  

De|po|si|ten <Pl.> [zu lat. depositum; ↑ Depositum ] (Bankw.): Einlagen, Gelder, die als kurz- od. mittelfristige Geldanlage bei einem Kreditinstitut gegen Verzinsung eingelegt u. nicht auf ein Spar- od. Kontokorrentkonto verbucht werden.
Depositen  

De|po|si|ten Plur. <lat.> (Bankw. Gelder, die bei einem Kreditinstitut gegen Verzinsung angelegt, aber nicht auf ein Spar- od. Kontokorrentkonto verbucht werden)
Depositen  

De|po|si|ten <Pl.> [zu lat. depositum; ↑ Depositum] (Bankw.): Einlagen, Gelder, die als kurz- od. mittelfristige Geldanlage bei einem Kreditinstitut gegen Verzinsung eingelegt u. nicht auf ein Spar- od. Kontokorrentkonto verbucht werden.
Depositen  

n.
<Bankw.; Pl. von> Depositum; hinterlegte Wertgegenstände, Wertpapiere usw.; verzinsl. angelegte Guthaben [<lat. depositus „niedergelegt“; zu deponere]
[De·po'si·ten]