[ - Collapse All ]
Deprivation  

De|pri|va|ti|on die; -, -en <lat.-nlat.; »Beraubung«>:

1.(Psychol.) Mangel, Verlust, Entzug von etwas Erwünschtem (z. B. fehlende Zuwendung der Mutter, Liebesentzug u. Ä.).


2.Absetzung eines katholischen Geistlichen
Deprivation  

De|pri|va|ti|on, die; -, -en [mlat. deprivatio, eigtl. = Beraubung]:

1.(Psych.) Mangel, Verlust, Entzug von etw. Erwünschtem, Liebesentzug.


2.Absetzung eines katholischen Geistlichen.
Deprivation  

De|pri|va|ti|on, die; -, -en <lat.> (Psych. Entzug von Liebe und Zuwendung; Absetzung eines kath. Geistlichen)
Deprivation  

De|pri|va|ti|on, die; -, -en [mlat. deprivatio, eigtl. = Beraubung]:

1.(Psych.) Mangel, Verlust, Entzug von etw. Erwünschtem, Liebesentzug.


2.Absetzung eines katholischen Geistlichen.
Deprivation  

Benachteiligung, Deprivation (fachsprachlich), Diskriminierung
[Benachteiligung, Diskriminierung]
Deprivation  

n.
<[-va-] f. 20> Absetzung (eines Geistlichen) [zu lat. de- „von weg, ent-“ (das hier der Verstärkung dient) + Privation]
[De·pri·va·ti'on]
[Deprivationen]