[ - Collapse All ]
Derivat  

De|ri|vat das; -[e]s, -e:

1.(Sprachw.) abgeleitetes Wort (z. B. Schönheit von schön).


2.(Biol.) Organ, das sich auf ein anderes, entwicklungsgeschichtlich älteres Organ zurückführen lässt (z. B. die Haut als Derivat des äußeren Keimblattes).


3.(Chem.) Verbindung, die aus einer anderen entstanden ist.


4.finanzwirtschaftliche Vertragsform, die auf den künftigen Kauf od. Verkauf bzw. über Rechte zum künftigen Kauf od. Verkauf traditioneller Finanzinstrumente abzielt (z. B. Optionen, Swaps, Futures); Derivativ (2)
Derivat  

De|ri|vat, das; -[e]s, -e [zu lat. derivatum, 2. Part. von: derivare, ↑ derivieren ; 4: eigtl. = Vertrag, der sich aus einem anderen ableitet]:

1.(Sprachw.) abgeleitetes Wort (z. B. »Schönheit« von »schön«).


2. (Chemie) chemische Verbindung, die aus einer anderen entstanden ist.


3.(Biol.) Organ, das sich auf ein entwicklungsgeschichtlich älteres zurückführen lässt.


4.(Bankw.) finanzwirtschaftlicher Vertrag über die Rechte beim Kauf od. Verkauf im Rahmen bestimmter Finanzgeschäfte: der Einsatz von -n zur Absicherung gegen Marktrisiken.
Derivat  

De|ri|vat, das; -[e]s, -e <lat.> (Chemie chem. Verbindung, die aus einer anderen entstanden ist; Biol. aus einer Vorstufe abgeleitetes Organ); (Wirtsch. [meist Plur.] Finanzprodukte, die von traditionellen Wertpapieren wie Aktien, Anleihen u. Ä. abgeleitet sind)
Derivat  

De|ri|vat, das; -[e]s, -e [zu lat. derivatum, 2. Part. von: derivare, ↑ derivieren; 4: eigtl. = Vertrag, der sich aus einem anderen ableitet]:

1.(Sprachw.) abgeleitetes Wort (z. B. »Schönheit« von »schön«).


2. (Chemie) chemische Verbindung, die aus einer anderen entstanden ist.


3.(Biol.) Organ, das sich auf ein entwicklungsgeschichtlich älteres zurückführen lässt.


4.(Bankw.) finanzwirtschaftlicher Vertrag über die Rechte beim Kauf od. Verkauf im Rahmen bestimmter Finanzgeschäfte: der Einsatz von -n zur Absicherung gegen Marktrisiken.
Derivat  

Abkömmling, Derivat
[Abkömmling]
Derivat  

n.
<[-'va:t] n. 11; Pl. a. -ta> chem. Verbindung, die aus einer anderen durch Ersatz (Substitution) von Atomen durch andere Atome oder Atomgruppen abgeleitet u. dargestellt wird; <Gramm.> durch Derivation gebildetes Wort; oV Derivativ(um); Sy Abkömmling [<lat. derivatus „abgeleitet“; zu derivare]
[De·ri·vat]
[Derivates, Derivats, Derivate, Derivaten]