[ - Collapse All ]
derivieren  

de|ri|vie|ren <lat.>:

1.von der Visierlinie abweichen (von Geschossen); vgl. Derivation (2).


2.[ein Wort] ableiten (z. B. Verzeihung von verzeihen)
derivieren  

de|ri|vie|ren <sw. V.; hat> [lat. derivare = (ein Wort vom andern) ableiten]:

1.(Sprachw.) [ein Wort] ableiten (z. B. »Verzeihung« von »verzeihen«).


2. (Milit.) (von Geschossen) von der Visierlinie abweichen.
derivieren  

de|ri|vie|ren
derivieren  

de|ri|vie|ren <sw. V.; hat> [lat. derivare = (ein Wort vom andern) ableiten]:

1.(Sprachw.) [ein Wort] ableiten (z. B. »Verzeihung« von »verzeihen«).


2. (Milit.) (von Geschossen) von der Visierlinie abweichen.
derivieren  

[sw.V.; hat] [lat. derivare= (ein Wort vom andern) ableiten]: 1. (Sprachw.) [ein Wort] ableiten (z.B. ?Verzeihung? von ?verzeihen?). 2. (Milit.) (von Geschossen) von der Visierlinie abweichen.
derivieren  

ableiten, derivieren, suffigieren (fachsprachlich)
[ableiten, suffigieren]
derivieren  

v.
<[-'vi:-] V.t.; hat> ableiten [<lat. derivare „ableiten“]
[de·ri·vie·ren]
[deriviere, derivierst, deriviert, derivieren, derivierte, deriviertest, derivierten, deriviertet, derivierest, derivieret, derivier, deriviert, derivierend]