[ - Collapse All ]
derjenige  

der|je|ni|ge, diejenige, dasjenige <Demonstrativpron.> [aus 1↑ der u. ↑ jener ] (verstärkend für: der, die, das):
a) <mit nachfolgendem Relativsatz>: derjenige, der das getan hat, soll sich melden; gerade diejenige Frau, die mir geholfen hat, ist verschwunden; dasjenige, was sie am liebsten tut; diejenigen Ereignisse, die meine Situation veränderten; er ist derjenige, welcher (ugs.; der entscheidende Mann, der, auf den es ankommt, von dem die Rede ist);

b)<mit nachfolgendem Gen.>: mit dem Amt ist automatisch dasjenige des Parteiführers verbunden; die Lieferungen der anderen Länder waren umfangreicher als diejenigen Hollands.

[diejenige]
derjenige  

der|je|ni|ge Gen. desjenigen, Plur. diejenigen
derjenige  

der|je|ni|ge, diejenige, dasjenige <Demonstrativpron.> [aus 1↑ der u. ↑ jener] (verstärkend für: der, die, das):
a) <mit nachfolgendem Relativsatz>: derjenige, der das getan hat, soll sich melden; gerade diejenige Frau, die mir geholfen hat, ist verschwunden; dasjenige, was sie am liebsten tut; diejenigen Ereignisse, die meine Situation veränderten; er ist derjenige, welcher (ugs.; der entscheidende Mann, der, auf den es ankommt, von dem die Rede ist);

b)<mit nachfolgendem Gen.>: mit dem Amt ist automatisch dasjenige des Parteiführers verbunden; die Lieferungen der anderen Länder waren umfangreicher als diejenigen Hollands.

[diejenige]
derjenige  

pron.
<Demonstrativpron.; Gen. desjenigen, Pl. diejenigen> ~ Gast, der gestern … <verstärkend für> der Gast, …; du bist also ~, welcher! <iron.> der, von dem die Rede ist, der dafür verantwortlich ist;
['der·je·ni·ge]