[ - Collapse All ]
desensibilisieren  

de|sen|si|bi|li|sie|ren:

1.(Med.) unempfindlich machen.


2.(Fotogr.) Filme mithilfe von ↑ Desensibilisatoren weniger lichtempfindlich machen
desensibilisieren  

de|sen|si|bi|li|sie|ren <sw. V.; hat> [aus lat. de- = von - weg u. ↑ sensibilisieren ] (Med.): unempfindlich machen: den Organismus gegen Allergene d.
desensibilisieren  

de|sen|si|bi|li|sie|ren <lat.> (Med. unempfindlich machen; Fotogr. Filme weniger lichtempfindlich machen)
desensibilisieren  

de|sen|si|bi|li|sie|ren <sw. V.; hat> [aus lat. de- = von - weg u. ↑ sensibilisieren] (Med.): unempfindlich machen: den Organismus gegen Allergene d.
desensibilisieren  

[sw.V.; hat] [aus lat. de- = von weg u. sensibilisieren] (Med.): unempfindlich machen: den Organismus gegen Allergene d.
desensibilisieren  

v.
<V.t.; hat> eine Überempfindlichkeit herabsetzen bei; <Med.> die Empfindlichkeit bei allergischen Erkrankungen stufenweise verringern (durch Einspritzen der Allergene); <Fot.> lichtunempfindlich machen [zu lat. de- „von weg, ent-“ + sensibel]
[de·sen·si·bi·li'sie·ren]
[desensibilisiere, desensibilisierst, desensibilisiert, desensibilisieren, desensibilisierte, desensibilisiertest, desensibilisierten, desensibilisiertet, desensibilisierest, desensibilisieret, desensibilisier, desensibilisiert, desensibilisierend]