[ - Collapse All ]
desgleichen  

dẹs|glei|chen <Adv.> [mhd. desgelīchen]: ebenso, ebenfalls: die Preise sind zu hoch, d. die Steuern.
desgleichen  

dẹs|glei|chen (Abk. desgl.)
desgleichen  

auch, ebenfalls, ebenso, genauso, geradeso, gleichermaßen, gleicherweise, gleichfalls, in gleichem Maße, so auch, und auch, wie auch; (geh.): nicht minder; (ugs.): dito; (veraltet): ingleichen; (österr. Amtsspr.): detto.
[desgleichen]
desgleichen  

dẹs|glei|chen <Adv.> [mhd. desgelīchen]: ebenso, ebenfalls: die Preise sind zu hoch, d. die Steuern.
desgleichen  

Adv. [mhd. desgelichen]: ebenso, ebenfalls: die Preise sind zu hoch, d. die Steuern.
desgleichen  

desgleichen, detto (österr.), dgl., dito, ebenso
[detto, dgl., dito, ebenso]
desgleichen  

pron.
1 <Adv.; Abk.: desgl.> das Gleiche, so, ebenso; tue ~!
2 <Konj.> ebenso, auch; aufgerufen wurden zunächst die Nummern eins bis zehn, ~ noch einige dringende Fälle
[des'glei·chen]