[ - Collapse All ]
determinativ  

De|ter|mi|na|tiv das; -s, -e:

1.Zeichen in der ägyptischen u. sumerischen Bilderschrift, das die Zugehörigkeit eines Begriffs zu einer bestimmten Kategorie festlegt.


2.(Sprachw.) sprachliches Element als Weiterbildung od. Erweiterung der Wurzel eines indogermanischen Wortes ohne [wesentlichen] Bedeutungsunterschied (z. B. m bei Helm, Qualm ); Ggs. ↑ Formans.


3.besondere Art des Demonstrativpronomens (z. B. dasjenige, dieselbe)
de|ter|mi|na|tiv <lat.-nlat.>:

1.bestimmend, begrenzend, festlegend.


2.entschieden, entschlossen
determinativ  

de|ter|mi|na|tiv <Adj.> (bildungsspr.):

1. bestimmend, begrenzend, festlegend.


2.entschieden, entschlossen.
determinativ  

de|ter|mi|na|tiv (bestimmend, begrenzend, festlegend; entschieden, entschlossen)
determinativ  

de|ter|mi|na|tiv <Adj.> (bildungsspr.):

1. bestimmend, begrenzend, festlegend.


2.entschieden, entschlossen.
determinativ  

Adj. (bildungsspr.): 1. bestimmend, begrenzend, festlegend. 2. entschieden, entschlossen.
determinativ  

n.
<n. 11; Gramm.> De·ter·mi·na'tiv·pro·no·men <n. 14; Pl. a. -mi·na> De·ter·mi·na'ti·vum <[-vum] n.; -s, -va [-va]> Demonstrativpronomen mit bes. hervorhebender, auswählender Funktion, z.B. derjenige, derselbe
[De·ter·mi·na'tiv]
[Determinativs, Determinative, Determinativen, Determinativer, Determinatives, Determinativem, Determinativum, Determinativpronomen, Determinativpronomens, Determinativpronomina]n.
<Adj.> bestimmend; entschieden, beschlossen [determinieren u. Determination]
[de·ter·mi·na'tiv]
[determinativs, determinative, determinativen, determinativer, determinatives, determinativem]