[ - Collapse All ]
Deut  

Deut [niederl. duit = eine niederl. Scheidemünze < mniederl. duyt, eigtl.="abgehauenes" Stück]: nur in der Fügung keinen/nicht einen D. (gar nicht[s]): keinen/nicht einen D. wert sein; nicht einen D. um etwas geben; sich nicht einen D. um etwas kümmern; [um] keinen D. besser sein.
deut  

Deut  

Deut [niederl. duit = eine niederl. Scheidemünze < mniederl. duyt, eigtl.="abgehauenes" Stück]: nur in der Fügung keinen/nicht einen D. (gar nicht[s]): keinen/nicht einen D. wert sein; nicht einen D. um etwas geben; sich nicht einen D. um etwas kümmern; [um] keinen D. besser sein.
Deut  

[niederl. duit= eine niederl. Scheidemünze [ mniederl. duyt, eigtl.= abgehauenes Stück]: nur in der Fügung keinen/nicht einen D. (gar nicht[s]): keinen/nicht einen D. wert sein; nicht einen D. um etwas geben; sich nicht einen D. um etwas kümmern; [um] keinen D. besser sein.
Deut  

n.
<m. 6; veraltet> alte Kupfermünze; <nur noch fig. in> keinen ~, nicht einen ~ nicht das Geringste; keinen ~ wert sein nichts; nicht einen ~ davon verstehen nichts; [<mnddt. doyt, engl. doit <anord. dveit(i) „geringe Münze“, urspr. „abgehauenes Stück“, zu anord. dveita „abhauen“]
[Deut]