[ - Collapse All ]
deuteln  

deu|teln <sw. V.; hat>: kleinlich, spitzfindig zu deuten, auszulegen versuchen: an einer Sache nicht d.; daran gibt es nichts zu d. (das steht fest).
deuteln  

deu|teln <sw. V.; hat>: kleinlich, spitzfindig zu deuten, auszulegen versuchen: an einer Sache nicht d.; daran gibt es nichts zu d. (das steht fest).
deuteln  

[sw.V.; hat]: kleinlich, spitzfindig zu deuten, auszulegen versuchen: an einer Sache nicht d.; daran gibt es nichts zu d. (das steht fest).
deuteln  

v.
<V.i.; hat> sich etwas zu deuten, auszulegen versuchen, kritteln; ich habe lange daran gedeutelt [deuten]
['deu·teln]
[deutle, deutele, deutelst, deutelt, deuteln, deutelte, deuteltest, deutelten, deuteltet, gedeutelt, deutelnd]