[ - Collapse All ]
Diäthylenglykol  

Di|äthy|len|gly|kol, chem. fachspr.: Diethylenglykol das; -s <gr.-nlat.>: (Chem.) Bestandteil von Gefrierschutzmitteln u. a.
Diäthylenglykol  

Di|ä|thy|len|gly|kol, (chem. fachspr.:) Diethylenglykol, das [aus griech. dís (di-) = zweimal, ↑ Äthylen u. ↑ Glykol ] (Chemie): Derivat des Glykols, das besonders als Bestandteil von Frostschutzmitteln verwendet wird.
[Diethylenglykol]
Diäthylenglykol  

Di|äthy|len|gly|kol, fachspr. auch Di|ethy|len|gly|kol <griech.> (Bestandteil von Frostschutzmitteln u. a.)
[Diethylenglykol]
Diäthylenglykol  

Di|ä|thy|len|gly|kol, (chem. fachspr.:) Diethylenglykol, das [aus griech. dís (di-) = zweimal, ↑ Äthylen u. ↑ Glykol] (Chemie): Derivat des Glykols, das besonders als Bestandteil von Frostschutzmitteln verwendet wird.
[Diethylenglykol]