[ - Collapse All ]
dickfellig  

dịck|fel|lig <Adj.> (ugs. abwertend): gleichgültig, unempfindlich gegenüber Aufforderung, Missbilligung o. Ä.: ein -er Mensch.
dickfellig  

dịck|fel|lig (ugs. abwertend)
dickfellig  

abgeklärt, abgestumpft, gefühllos, gelassen, gleichgültig, gleichmütig, hartgesotten, [innerlich] unbeteiligt, robust, schwerfällig, teilnahmslos, träge, unbeeindruckt, unempfindlich, ungerührt, verhärtet; (bildungsspr.): indifferent, lethargisch, phlegmatisch, stoisch; (ugs.): abgebrüht, kaltschnäuzig; (bes. nordd.): bräsig.
[dickfellig]
[dickfelliger, dickfellige, dickfelliges, dickfelligen, dickfelligem, dickfelligerer, dickfelligere, dickfelligeres, dickfelligeren, dickfelligerem, dickfelligster, dickfelligste, dickfelligstes, dickfelligsten, dickfelligstem]
dickfellig  

dịck|fel|lig <Adj.> (ugs. abwertend): gleichgültig, unempfindlich gegenüber Aufforderung, Missbilligung o. Ä.: ein -er Mensch.
dickfellig  

adj.
<Adj.; fig.; umg.> unempfindlich (gegen Ermahnungen, Winke)
['dick·fel·lig]
[dickfelliger, dickfellige, dickfelliges, dickfelligen, dickfelligem, dickfelligerer, dickfelligere, dickfelligeres, dickfelligeren, dickfelligerem, dickfelligster, dickfelligste, dickfelligstes, dickfelligsten, dickfelligstem]