[ - Collapse All ]
Dickkopf  

Dịck|kopf, der (ugs.):
a) eigensinniger, starrköpfiger Mensch: er ist ein ziemlicher D.;

b)eigensinnige Haltung, starrköpfiges Wesen: einen D. haben, seinen D. aufsetzen (trotzig sein).
Dickkopf  

Dịck|kopf (ugs.)
Dickkopf  

Trotzkopf; (ugs.): Dickschädel, Hartschädel, Rappelkopf, sturer Bock, Sturkopf; (schweiz. ugs.): Steckkopf; (ugs., oft abwertend): Querkopf; (salopp): Rammschädel; (schweiz. derb): Stierengrind; (ugs. scherzh.): Kratzbürste; (abwertend): Quadratschädel, Rechthaber, Rechthaberin, Starrkopf; (ugs. abwertend): Klotzkopf; (österr. ugs. abwertend): Kaprizenschädel, Sturschädel; (ostmd.): Dicknischel.
[Dickkopf]
[Dickkopfes, Dickkopfs, Dickkopfe, Dickköpfe, Dickköpfen]
Dickkopf  

Dịck|kopf, der (ugs.):
a) eigensinniger, starrköpfiger Mensch: er ist ein ziemlicher D.;

b)eigensinnige Haltung, starrköpfiges Wesen: einen D. haben, seinen D. aufsetzen (trotzig sein).
Dickkopf  

n.
<m. 1u; fig.> eigensinniger Mensch; Sy Dickschädel; einen ~ haben unbedingt seinen Willen durchsetzen wollen;
['Dick·kopf]
[Dickkopfes, Dickkopfs, Dickkopfe, Dickköpfe, Dickköpfen]