[ - Collapse All ]
dicklich  

dịck|lich <Adj.>:

1. zur Fülle neigend, etwas dick: ein -es Kind, Gesicht; er ist in der letzten Zeit etwas d. geworden.


2.dickflüssig, angedickt: ein -er Saft; die Soße ist d.
dicklich  

dịck|lich
dicklich  


1. beleibt, drall, füllig, gedrungen, gut genährt, korpulent, mollig, plump, rund, rundlich, stämmig, stramm, untersetzt, üppig; (schweiz.): fest; (geh.): wohlbeleibt; (ugs.): kompakt, mopsig, pummelig; (verhüll.): vollschlank; (ugs. scherzh.): gut gepolstert; (meist spött.): wohlgenährt; (meist abwertend): feist.

2. dickflüssig.

[dicklich]
[dicklicher, dickliche, dickliches, dicklichen, dicklichem, dicklicherer, dicklichere, dicklicheres, dicklicheren, dicklicherem, dicklichster, dicklichste, dicklichstes, dicklichsten, dicklichstem]
dicklich  

dịck|lich <Adj.>:

1. zur Fülle neigend, etwas dick: ein -es Kind, Gesicht; er ist in der letzten Zeit etwas d. geworden.


2.dickflüssig, angedickt: ein -er Saft; die Soße ist d.
dicklich  

Adj.: 1. zur Fülle neigend, etwas dick: ein -es Kind, Gesicht; er ist in der letzten Zeit etwas d. geworden. 2. dickflüssig, angedickt: ein -er Saft; die Soße ist d.
dicklich  

adj.
<Adj.> etwas dick
['dick·lich]
[dicklicher, dickliche, dickliches, dicklichen, dicklichem, dicklicherer, dicklichere, dicklicheres, dicklicheren, dicklicherem, dicklichster, dicklichste, dicklichstes, dicklichsten, dicklichstem]