[ - Collapse All ]
dienlich  

dien|lich: in den Verbindungen jmdm., einer Sache d. sein (jmdm., einer Sache förderlich, zuträglich, nützlich sein): ihr Verhalten war der Sache, ihr selbst wenig d.; jmdm. [mit etw.] d. sein (veraltend; jmdm. [mit etw.] helfen): kann ich Ihnen mit etwas d. sein?
dienlich  

dien|lich
dienlich  

aufbauend, förderlich, fruchtbar, geeignet, günstig, gut, heilsam, lohnend, nützlich, sinnvoll, von Nutzen, vorteilhaft, wirksam, zuträglich, zweckmäßig; (geh.): ersprießlich, hilfreich; (bildungsspr.): konstruktiv; (Papierdt.): sachdienlich, zweckdienlich.
[dienlich]
[dienlicher, dienliche, dienliches, dienlichen, dienlichem, dienlicherer, dienlichere, dienlicheres, dienlicheren, dienlicherem, dienlichster, dienlichste, dienlichstes, dienlichsten, dienlichstem]
dienlich  

dien|lich: in den Verbindungen jmdm., einer Sache d. sein (jmdm., einer Sache förderlich, zuträglich, nützlich sein): ihr Verhalten war der Sache, ihr selbst wenig d.; jmdm. [mit etw.] d. sein (veraltend; jmdm. [mit etw.] helfen): kann ich Ihnen mit etwas d. sein?
dienlich  

dienlich, günstig, nützlich, sinnvoll, von Nutzen, vorteilhaft
[günstig, nützlich, sinnvoll, von Nutzen, vorteilhaft]
dienlich  

adj.
<Adj.; nur präd.> förderlich, zuträglich, nützlich; das Gerät ist mir sehr ~
['dien·lich]
[dienlicher, dienliche, dienliches, dienlichen, dienlichem, dienlicherer, dienlichere, dienlicheres, dienlicheren, dienlicherem, dienlichster, dienlichste, dienlichstes, dienlichsten, dienlichstem]