[ - Collapse All ]
dienstbar  

dienst|bar [mhd. dienestbære] <Adj.>: zum Dienst bereit: ein paar -e Männer; sich jmdm. d. erzeigen;

*sich <Dativ>, einer Sache jmdn., etw. d. machen (sich, einer Sache jmdn. od. etw. untertan, gefügig, nutzbar machen): durch Geldgeschenke machte er sich das Personal d.; etw. dem Staate d. machen.
dienstbar  

dienst|bar
dienstbar  

dienst|bar [mhd. dienestbære] <Adj.>: zum Dienst bereit: ein paar -e Männer; sich jmdm. d. erzeigen;

*sich <Dativ>, einer Sache jmdn., etw. d. machen (sich, einer Sache jmdn. od. etw. untertan, gefügig, nutzbar machen): durch Geldgeschenke machte er sich das Personal d.; etw. dem Staate d. machen.
dienstbar  

Adj. [mhd. dienestb?re]: zum Dienst bereit: ein paar -e Männer; sich jmdm. d. erzeigen; *sich [Dativ], einer Sache jmdn., etw. d. machen (sich, einer Sache jmdn. od. etw. untertan, gefügig, nutzbar machen): durch Geldgeschenke machte er sich das Personal d.; etw. dem Staate d. machen.
dienstbar  

adj.
<Adj.> zum Dienst verpflichtet, untertan, ergeben, willig zum Dienen; jmdm. ~ sein; ~er Geist <fig.> Dienstbote;
['dienst·bar]
[dienstbarer, dienstbare, dienstbares, dienstbaren, dienstbarem, dienstbarerer, dienstbarere, dienstbareres, dienstbareren, dienstbarerem, dienstbarster, dienstbarste, dienstbarstes, dienstbarsten, dienstbarstem]