[ - Collapse All ]
Diffusion  

Dif|fu|si|on die; -, -en <lat.; »das Auseinanderfließen«>:

1.a)(Chem.) ohne äußere Einwirkung eintretender Ausgleich von Konzentrationsunterschieden;

b)(Phys.) Streuung des Lichts.



2.(Bergbau) Wetteraustausch.


3.Auslaugung (bei der Zuckerherstellung)
Diffusion  

Dif|fu|si|on, die; -, -en [lat. diffusio = das Auseinanderfließen]:

1.a)(Chemie, Physik) (von Gasen, Flüssigkeiten) Verschmelzung, gegenseitige Durchdringung;

b)(Physik) Streuung des Lichts.



2.(Bergbau) Wetteraustausch.
Diffusion  

Dif|fu|si|on, die; -, -en (Chemie gegenseitige Durchdringung [von Gasen od. Flüssigkeiten]; Physik Zerstreuung; Bergmannsspr. Wetteraustausch; Zuckerherstellung Auslaugung)
Diffusion  

Dif|fu|si|on, die; -, -en [lat. diffusio = das Auseinanderfließen]:

1.
a)(Chemie, Physik) (von Gasen, Flüssigkeiten) Verschmelzung, gegenseitige Durchdringung;

b)(Physik) Streuung des Lichts.



2.(Bergbau) Wetteraustausch.
Diffusion  

Diffusion, Durchmischung, Eindringen in eine Substanz, Konzentrationsausgleich, Streuung
[Durchmischung, Eindringen in eine Substanz, Konzentrationsausgleich, Streuung]
Diffusion  

n.
<f. 20; unz.> Zerstreuung; Verschmelzung; die auf der Wärmebewegung (brownschen Bewegung) der Moleküle beruhende, selbständige Vermischung von Gasen, Lösungen od. mischbaren Flüssigkeiten
[Dif·fu·si'on]
[Diffusionen]