[ - Collapse All ]
Diglossie  

Di|glos|sie die; -, ...ien <gr.>: Form der Zweisprachigkeit, bei der die eine Sprachform die Standard- od. Hochsprache darstellt, während die andere im täglichen Gebrauch, in informellen Texten auftritt
Diglossie  

Di|glos|sie, die; -, -n [zu griech. dís (di-) = zweimal u. glõssa = Sprache] (Sprachw.):

1. Vorkommen von zwei Sprachen in einem bestimmten Gebiet (z. B. Englisch u. Französisch in Kanada).


2.das Auftreten von zwei ausgebildeten Varianten der Schriftsprache in einem Land (z. B. Bokmål u. Nynorsk in Norwegen).
Diglossie  

Di|glos|sie, die; -, ...ien <griech.> (Sprachw. Zweisprachigkeit)
Diglossie  

Di|glos|sie, die; -, -n [zu griech. dís (di-) = zweimal u. glõssa = Sprache] (Sprachw.):

1. Vorkommen von zwei Sprachen in einem bestimmten Gebiet (z. B. Englisch u. Französisch in Kanada).


2.das Auftreten von zwei ausgebildeten Varianten der Schriftsprache in einem Land (z. B. Bokmål u. Nynorsk in Norwegen).
Diglossie  

n.
<f. 19; Sprachw.> Existenz mehrerer Sprachen (die als Hoch- u. Umgangssprache verwendet werden) in einem Gebiet[<grch. di „zweimal“ + glossa „Sprache, Zunge“]
[Di·glos'sie]
[Diglossien]