[ - Collapse All ]
Diktat  

Dik|tat das; -[e]s, -e <lat.>:

1.a)das Diktieren;

b)das Diktierte;

c)Nachschrift; vom Lehrer diktierte Sätze als Rechtschreibübung in der Schule.



2.etwas, was jmdm. von einem anderen vorgeschrieben, auferlegt worden ist
Diktat  

Dik|tat, das; -[e]s, -e [zu lat. dictatum, 2. Part. von: dictare, ↑ diktieren ]:

1.a)das Diktieren (1) : beim D. sein; nach D. schreiben; die Sekretärin zum D. rufen;

b)diktierter Text: ein D. aufnehmen;

c)Gesamtheit vom Lehrer diktierter Sätze als Rechtschreibübung in der Schule: ein D. schreiben; sie hat im D. null Fehler.



2.(bildungsspr.) etw., was jmdm. [von außen] aufgezwungen wird: sich dem D. der Siegermächte unterwerfen müssen; dem D. der Mode gehorchen.
Diktat  

Dik|tat, das; -[e]s, -e <lat.>
Diktat  

Anordnung, Anweisung, Befehl, Bestimmung, Dekret, Erlass, Gebot, Instruktion, Maßregel, Order, Verfügung, Verordnung, Vorschrift, Wille; (geh.): Geheiß; (bildungsspr.): Direktive; (scherzh.): Ukas; (bayr.): Anschaffe; (veraltet): Diktum; (bildungsspr. veraltet): Injunktion; (Amtsspr.): Weisung; (schweiz. Milit.): Aufgebot.
[Diktat]
[Diktates, Diktats, Diktate, Diktaten]
Diktat  

Dik|tat, das; -[e]s, -e [zu lat. dictatum, 2. Part. von: dictare, ↑ diktieren]:

1.
a)das Diktieren (1): beim D. sein; nach D. schreiben; die Sekretärin zum D. rufen;

b)diktierter Text: ein D. aufnehmen;

c)Gesamtheit vom Lehrer diktierter Sätze als Rechtschreibübung in der Schule: ein D. schreiben; sie hat im D. null Fehler.



2.(bildungsspr.) etw., was jmdm. [von außen] aufgezwungen wird: sich dem D. der Siegermächte unterwerfen müssen; dem D. der Mode gehorchen.
Diktat  

n.
<n. 11> Ansage (zum Nachschreiben); Nachschrift nach Ansage (als Rechtschreibeübung in der Schule); <fig.> aufgezwungene Verpflichtung, Gewaltfriede; jmdm. ein ~ auferlegen; ein ~ aufnehmen; ein ~ schreiben; nach ~ schreiben [zu lat. dictare; diktieren]
[Dik'tat]
[Diktates, Diktats, Diktate, Diktaten]