[ - Collapse All ]
Dilettantismus  

Di|let|tan|tịs|mus der; - <nlat.>: (oft abwertend)

1.Betätigung in Kunst od. Wissenschaft ohne Fachausbildung.


2.Stümperhaftigkeit
Dilettantismus  

Di|let|tan|tịs|mus, der; -:
a)Beschäftigung mit Wissenschaft, Kunst o. Ä. als Laie: künstlerischer, wissenschaftlicher D.;

b)(abwertend) das Stümperhaftsein; Unzulänglichkeit: etw. als naiven D. abtun.
Dilettantismus  

Di|let|tan|tịs|mus, der; - (laienhafte Beschäftigung mit etwas, Liebhaberei; Stümperhaftigkeit)
Dilettantismus  

Di|let|tan|tịs|mus, der; -:
a)Beschäftigung mit Wissenschaft, Kunst o. Ä. als Laie: künstlerischer, wissenschaftlicher D.;

b)(abwertend) das Stümperhaftsein; Unzulänglichkeit: etw. als naiven D. abtun.
Dilettantismus  

n.
<m.; -; unz.> nicht berufl. Betätigung, z.B. aus Liebhaberei; Pfuscherei
[Di·let·tan'tis·mus]