[ - Collapse All ]
Diplomat  

Di|p|lo|mat der; -en, -en <gr.-lat.-nlat.-fr.>:

1.jmd., der im auswärtigen Dienst eines Staates steht u. bei anderen Staaten als Vertreter dieses Staates beglaubigt ist.


2.jmd., der geschickt u. klug taktiert, um seine Ziele zu erreichen, ohne andere zu verärgern
Diplomat  

Di|plo|mat, der; -en, -en [frz. diplomate, zu: diplomatique, ↑ diplomatisch ]:

1.höherer Beamter im auswärtigen, diplomatischen Dienst, der bei einem fremden Staat akkreditiert ist u. dort die Interessen seines Landes vertritt: ein ausländischer D.


2.jmd., der geschickt u. klug taktiert, um seine Ziele zu erreichen, ohne andere zu verärgern: er ist der geborene D.
Diplomat  

Di|p|lo|mat, der; -en, -en <griech.> (beglaubigter Vertreter eines Landes bei einem fremden Staat)
Diplomat  


1. Abgesandter, Abgesandte, Auslandsvertreter, Auslandsvertreterin, Bevollmächtigter, Bevollmächtigte, Botschafter, Botschafterin, Doyen, Doyenne, Gesandter, Gesandte, Geschäftsträger, Geschäftsträgerin, Konsul, Konsulin, Regierungsvertreter, Regierungsvertreterin; (veraltet): Ambassadeur.

2. ein kluger Kopf, Taktiker, Taktikerin, Verhandlungskünstler, Verhandlungskünstlerin.

[Diplomat, Diplomatin]
[Diplomatin, Diplomaten, Diplomatinnen]
Diplomat  

Di|plo|mat, der; -en, -en [frz. diplomate, zu: diplomatique, ↑ diplomatisch]:

1.höherer Beamter im auswärtigen, diplomatischen Dienst, der bei einem fremden Staat akkreditiert ist u. dort die Interessen seines Landes vertritt: ein ausländischer D.


2.jmd., der geschickt u. klug taktiert, um seine Ziele zu erreichen, ohne andere zu verärgern: er ist der geborene D.
Diplomat  

n.
<m. 16; urspr.> Hersteller von Diplomen; <heute> Staatsmann, höherer Beamter des auswärtigen Dienstes; <fig.; umg.> geschickt u. vorsichtig verhandelnder Mensch [<frz. diplomate; Diplom]

Die Buchstabenfolge di·plo… kann in Fremdwörtern auch dip·lo… getrennt werden.
[Di·plo'mat]
[Diplomaten, Diplomatin, Diplomatinnen]