[ - Collapse All ]
disharmonieren  

dis|har|mo|nie|ren: nicht zusammenstimmen, uneinig sein
disharmonieren  

dis|har|mo|nie|ren <sw. V.; hat>:

1.a) (Musik) schlecht zusammenklingen, eine Disharmonie (1 a) ergeben: die Akkorde, diese Instrumente disharmonieren;

b)(von Farben, Formen o. Ä.) nicht zusammenstimmen: stark disharmonierende Farben.



2.sich nicht verstehen; uneinig sein: die beiden disharmonieren meistens.
disharmonieren  

dis|har|mo|nie|ren
disharmonieren  

dis|har|mo|nie|ren <sw. V.; hat>:

1.
a) (Musik) schlecht zusammenklingen, eine Disharmonie (1 a) ergeben: die Akkorde, diese Instrumente disharmonieren;

b)(von Farben, Formen o. Ä.) nicht zusammenstimmen: stark disharmonierende Farben.



2.sich nicht verstehen; uneinig sein: die beiden disharmonieren meistens.
disharmonieren  

[sw.V.; hat]: 1. a) (Musik) schlecht zusammenklingen, eine Disharmonie (1 a) ergeben: die Akkorde, diese Instrumente disharmonieren; b) (von Farben, Formen o.Ä.) nicht zusammenstimmen: stark disharmonierende Farben. 2. sich nicht verstehen; uneinig sein: die beiden disharmonieren meistens.
disharmonieren  

v.
<V.i.; hat> eine Disharmonie bilden, nicht od. schlecht zusammenklingen; <fig.> uneinig sein; Ggs harmonieren
[dis·har·mo'nie·ren]
[disharmoniere, disharmonierst, disharmoniert, disharmonieren, disharmonierte, disharmoniertest, disharmonierten, disharmoniertet, disharmonierest, disharmonieret, disharmonier, disharmoniert, disharmonierend]