[ - Collapse All ]
Diskretion  

Dis|kre|ti|on die; - <lat.-fr.>:
a)Rücksichtnahme, taktvolle Zurückhaltung;

b)Vertraulichkeit, Verschwiegenheit
Diskretion  

Dis|kre|ti|on, die; - [frz. discrétion < lat. discretio="Absonderung," Unterscheidung]:
a)Verschwiegenheit, Vertraulichkeit, Geheimhaltung in Bezug auf eine Sache: D. [ist] Ehrensache; strengste D. wahren; jmdm. absolute D. zusichern; jmdn. um äußerste D. in einer Angelegenheit bitten;

b)Takt; Rücksichtnahme: die D. verbietet es, nach Einzelheiten zu fragen; D. üben;

c)Unaufdringlichkeit, Zurückhaltung.
Diskretion  

Dis|kre|ti|on, die; - (Verschwiegenheit, 2Takt)
Diskretion  

a) Geheimhaltung, Heimlichkeit, Schweigen, Stillschweigen, Verschwiegenheit, Vertraulichkeit.

b) Feingefühl, Fingerspitzengefühl, Rücksichtnahme, Takt[gefühl], Verhaltenheit, Zartgefühl, Zurückhaltung; (geh.): Delikatesse, Pietät; (bildungsspr.): Dezenz.

c) Unaufdringlichkeit, Unauffälligkeit, Zartheit.

[Diskretion]
[Diskretionen]
Diskretion  

Dis|kre|ti|on, die; - [frz. discrétion < lat. discretio="Absonderung," Unterscheidung]:
a)Verschwiegenheit, Vertraulichkeit, Geheimhaltung in Bezug auf eine Sache: D. [ist] Ehrensache; strengste D. wahren; jmdm. absolute D. zusichern; jmdn. um äußerste D. in einer Angelegenheit bitten;

b)Takt; Rücksichtnahme: die D. verbietet es, nach Einzelheiten zu fragen; D. üben;

c)Unaufdringlichkeit, Zurückhaltung.
Diskretion  

Diskretion, Umsicht, Verschwiegenheit
[Umsicht, Verschwiegenheit]
Diskretion  

n.
<f. 20; unz.> diskretes Wesen, diskrete Behandlung, Verschwiegenheit, Takt, Unauffälligkeit; Ggs Indiskretion; ~ Ehrensache! unauffällige u. taktvolle Behandlung wird zugesichert; jmdm. strengste ~ (über eine Sache) zusichern [<frz. discrétion]
[Dis·kre·ti'on]
[Diskretionen]