[ - Collapse All ]
Dislokation  

Dis|lo|ka|ti|on die; -, -en <lat.-nlat.>:

1.räumliche Verteilung von Truppen.


2.(Med.) Lageveränderung, Verschiebung der Bruchenden gegeneinander bei Knochenbrüchen.


3.(Phys.) Verschiebung, Versetzung von Atomen in einem Kristallgitter.


4.(Geol.) Störung der normalen Lagerung von Gesteinsverbänden durch Faltung od. Bruch; vgl. ...ation/...ierung
Dislokation  

Dis|lo|ka|ti|on, die; -, -en [zu mlat. dislocatum, 2. Part. von: dislocare, ↑ dislozieren ]:

1.a)(Milit. selten) das Dislozieren; (1);

b) (schweiz.) das Dislozieren (2) .



2. (Med.) Lageveränderung, Verschiebung der Bruchenden gegeneinander bei Knochenbrüchen.


3.a)(Biol.) Verlagerung der Segmente von Chromosomen;

b)(Geol.) Störung der normalen Lagerung von Gesteinsschichten, -massen durch Faltung od. Bruch.



4.(Physik) Verschiebung, Versetzung von Atomen in einem Kristallgitter.
Dislokation  

Dis|lo|ka|ti|on, die; -, -en <lat.> (räumliche Verteilung [von Truppen]; Geol. Störung der normalen Lagerung von Gesteinsverbänden; Med. Verschiebung der Bruchenden)
Dislokation  

Dis|lo|ka|ti|on, die; -, -en [zu mlat. dislocatum, 2. Part. von: dislocare, ↑ dislozieren]:

1.
a)(Milit. selten) das Dislozieren; (1)

b) (schweiz.) das Dislozieren (2).



2. (Med.) Lageveränderung, Verschiebung der Bruchenden gegeneinander bei Knochenbrüchen.


3.
a)(Biol.) Verlagerung der Segmente von Chromosomen;

b)(Geol.) Störung der normalen Lagerung von Gesteinsschichten, -massen durch Faltung od. Bruch.



4.(Physik) Verschiebung, Versetzung von Atomen in einem Kristallgitter.
Dislokation  

n.
<f. 20> Verlegung, Verteilung (von Truppen); <Geol.> Störung der Lagerung im Gestein; Lageveränderung, Verschiebung, z.B. der Bruchenden bei Knochenbrüchen; <Chem.> Verlagerung von Atomen in einem Kristallgitter [<frz. dislocation „Zerlegung, Verteilung“]
[Dis·lo·ka·ti'on]
[Dislokationen]