[ - Collapse All ]
Dispens  

Dis|pẹns der; -es, -e od. österr. u. im kath. Kirchenrecht nur: die; -, -en <lat.-mlat.; »Erlass«>: Befreiung von einer allgemein geltenden Vorschrift für einen jeweiligen Einzelfall (bes. im kath. Kirchenrecht)
Dispens  

Dis|pẹns, der; -es, -e, (österr. u. im kath. Kirchenrecht nur:) die; -, -en [mlat. dispensa, zu lat. dispensare, ↑ dispensieren ]: (bes. im katholischen Kirchenrecht) Befreiung von einer allgemein geltenden Vorschrift für einen jeweiligen Einzelfall.
Dispens  

Dis|pẹns, der; -es, -e und (österr. und im kath. Kirchenrecht nur) die; -, -en <lat.> (Aufhebung einer Verpflichtung, Befreiung; Ausnahme[bewilligung])
Dispens  

Dis|pẹns, der; -es, -e, (österr. u. im kath. Kirchenrecht nur:) die; -, -en [mlat. dispensa, zu lat. dispensare, ↑ dispensieren]: (bes. im katholischen Kirchenrecht) Befreiung von einer allgemein geltenden Vorschrift für einen jeweiligen Einzelfall.
Dispens  

Befreiung, Dispens, Freistellung
[Befreiung, Freistellung]
Dispens  

n.
<m. 1> Befreiung (von einer Verpflichtung), Ausnahmebewilligung; ~ einholen, erhalten [<kirchenlat. dispensa „Erlass einer Pflicht“]
[Dis'pens]
[Dispense, Dispensen]