[ - Collapse All ]
dispositiv  

Dis|po|si|tiv das; -s, -e: (bes. schweiz.)
a)Absichts-, Willenserklärung;

b)Gesamtheit aller Personen u. Mittel, die für eine bestimmte Aufgabe eingesetzt werden können, zur Disposition (1 a) stehen
dis|po|si|tiv <lat.-nlat.>: anordnend, verfügend; dispositives Recht: rechtlich vorgeschriebene Regelung, die durch die daran Beteiligten geändert werden kann
dispositiv  

dis|po|si|tiv <Adj.> (bildungsspr.): anordnend; verfügend.
dispositiv  

Dis|po|si|tiv, das; -s, -e (schweiz. für Gesamtheit der Vorkehrungen für einen bestimmten Fall)dis|po|si|tiv (anordnend, verfügend; Rechtsw. abdingbar; vgl. d.); dispositives Recht
dispositiv  

dis|po|si|tiv <Adj.> (bildungsspr.): anordnend; verfügend.
dispositiv  

n.
<n. 11> Willenserklärung; Gesamtheit aller für einen Einsatz zur Disposition stehenden Personen u. Mittel
[Dis·po·si'tiv]
[Dispositives, Dispositivs, Dispositive, Dispositiven, Dispositiver, Dispositivem]n.
<Adj.; geh.> vorausschauend, anordnend, planend; eine ~e Aufgabe; ~es Recht Recht, das vertraglich abgeändert werden kann; [zu lat. dispositus „wohl geordnet, angeordnet“]
[dis·po·si'tiv]
[dispositives, dispositivs, dispositive, dispositiven, dispositiver, dispositivem]